whatshotTopStory

Rückendeckung aus Wolfsburg für das Team Pistorius und Köpping


Die Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer und Boris Pistorius im niedersächsischen Landtag. Foto: Büro Immacolata Glosemeyer
Die Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer und Boris Pistorius im niedersächsischen Landtag. Foto: Büro Immacolata Glosemeyer

Artikel teilen per:

26.08.2019

Wolfsburg. Boris Pistorius, der niedersächsische Landesminister für Inneres und Sport, und seine Co-Kandidatin Petra Köpping, die sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, können im Wettstreit um den Bundesparteivorsitz der SPD auf die Unterstützung der Wolfsburger Genossen zählen. Dies gaben die Landtagsabgeordneten Immacolata Glosemeyer und Falko Mohrs in einer Pressemitteilung bekannt.


Der Vorstand des Wolfsburger SPD-Unterbezirkes um die Parteivorsitzende Immacolata Glosemeyer hat sich einstimmig für das Kandidatenduo ausgesprochen und dieses offiziell nominiert. Zudem sei davon auszugehen, dass das Gespann Pistorius/Köpping auch die Nominierung der nächsthöheren Parteiinstanz, des SPD-Bezirksvorstandes Braunschweig, erhalten werde.

„Mit Boris Pistorius bewirbt sich ein hochkompetenter Politiker aus unserem Bundesland um den Parteivorsitz, der auf einen großen Erfahrungsschatz in der Kommunal- und Landespolitik verweisen kann. Er gilt nicht umsonst als einer profiliertesten Innenpolitiker der Bundesrepublik und hat bereits zuvor als Oberbürgermeister von Osnabrück seine Führungsqualitäten unter Beweis gestellt“, erklärte Glosemeyer. Die Wolfsburger Landtagsabgeordnete kennt und schätzt Pistorius als engagierten Kollegen aus dem Parlament, wo er seit 2017 den Landtagswahlkreis Osnabrück-West vertritt. „Die Entscheidung, Boris Pistorius zu unterstützen, ist uns nicht schwergefallen, auch da er mit Petra Köpping aus Sachsen eine starke Co-Kandidatin auf Augenhöhe an seiner Seite weiß“, ergänzte Bundestagsabgeordneter Falko Mohrs, der in Wolfsburg den stellvertretenden SPD-Vorsitz bekleidet. „Als ehemalige Landrätin im Leipziger Land und sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration bringt auch sie viel Erfahrung mit. Das Duo Pistorius/Köpping ist ein tolles Angebot an die Partei.“ Glosemeyer, die auch dem Vorstand des SPD-Bezirkes Braunschweig angehört, hält es für wahrscheinlich, dass auch der Bezirksvorstand sich für Pistorius und Köpping aussprechen werde.


zur Startseite