Sie sind hier: Region >

Salzgitter: Gleich zwei Autos verlieren in Autobahnausfahrt die Kontrolle



Salzgitter

Rutschige Fahrbahn: Gleich zwei Autos verlieren in Autobahnausfahrt die Kontrolle

Eines der Fahrzeuge musste abgeschleppt werden.

von Alexander Dontscheff und Rudolf Karliczek


Der Opel musste abgeschleppt werden.
Der Opel musste abgeschleppt werden. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Am heutigen Freitagvormittag, gegen 11:40 Uhr, kamen auf der A39 in der Ausfahrt Lebenstedt Nord auf regennasser Fahrbahn gleich zwei Autofahrer von der Straße ab.



Lesen Sie auch: Abgekommen: Unfall verursacht 10.000 Euro Schaden


Zunächst hatte ein Opel, der aus Richtung Braunschweig kam, die Abfahrt genommen. Vermutlich wetterbedingt kam der Fahrer von der regennassen Straße ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete rechts im Straßengraben. Wie die Polizei auf Nachfrage berichtet, musste das Auto abgeschleppt werden. Kurze Zeit später kam ein weiteres Auto die Ausfahrt entlang und kam links von der Straße ab. Der Wagen kam in einem kleinen Wäldchen zum Stehen. Laut Polizei blieb es in beiden Fällen bei Blechschäden. Zu einem möglichen Zusammenhang der beiden Unfälle hatte die Polizei keine Informationen.

Ein zweites Fahrzeug war vom Weg abgekommen.
Ein zweites Fahrzeug war vom Weg abgekommen. Foto: Rudolf Karliczek


zum Newsfeed