Sie sind hier: Region > Salzgitter >

Amnestie: Salzgitteraner geben ihre Waffen ab



Amnestie: Salzgitteraner geben ihre Waffen ab

von Nino Milizia


Seit dem 6. Juli können illegale Waffen straffrei abgegeben werden. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter. Besitzer illegaler Waffen haben die Möglichkeit, diese straffrei abzugeben. Das geht aus einer neu gefassten Amnestieregelung des Waffengesetzes hervor. Polizei, Stadt und Landkreis sind gleichermaßen zuständig und nehmen seit dem 6. Juli Waffen entgegen. Seitdem wurden 16 Waffen abgegeben.



Nach § 58 Abs. 8 WaffG wird nicht wegen unerlaubten Erwerbs oder Besitzes bestraft, wer eine am 6. Juli 2017 unerlaubt besessene Waffe oder unerlaubt besessene Munition bis zum 1. Juli 2018 der zuständigen Behörde oder einer Polizeidienststelle übergibt. Diese Regelung gilt selbstverständlich auch bei der Stadt Salzgitter, teilt diese auf Nachfrage von regionalHeute.de mit.

Waffen können nach vorheriger Anmeldung bei der Waffenbehörde kostenfrei zur Vernichtung abgegeben werden. Seit dem 6. Juli 2017 wurden bei der Waffenbehörde insgesamt 16 Waffen abgegeben, darunter aber auch zum Beispiel erlaubnisfreie Druckluftwaffen. Illegale Waffen wurden bislang nicht abgegeben.


zum Newsfeed