Berauschter Autofahrer fährt ohne Lappen - Beifahrer beleidigt Beamte

Es hagelte an Ermittlungsverfahren.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter-Hallendorf. Am Montag, gegen 15:50 Uhr, kam es zu einer alkoholisierten Fahrt eines 26-Jährigen, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet.


Lesen Sie auch: Betrunkener in Salzgitter aus dem Verkehr gezogen


Nach einem Zeugenhinweis kontrollierte am Montagnachmittag eine Streife der Polizei Salzgitter einen Autofahrer in der Straße Maangarten. Der Autofahrer war zuvor bereits aufgefallen. Da er mit hoher Geschwindigkeit auf der Strecke zwischen Salder und Hallendorf unterwegs gewesen war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung des 26-jährigen Fahrers fest. Der Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,8 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Beifahrer kassiert Ermittlungsverfahren


Zudem stellten die Beamten fest, dass der 26-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Verschiedenen Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet, auch gegen den auf dem Beifahrersitz befindlichen 24-jährigen Halter des Autos wurde. Dieser wusste mutmaßlich, dass der Fahrer alkoholisiert und nicht im Besitz eines Führerscheines ist. Ein weiteres Ermittlungsverfahren wurde gegen ihn eingeleitet, da dieser die eingesetzten Polizeibeamten zudem durch Gesten beleidigt hatte.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


Verkehr