whatshotTopStory

Corona in fleischverarbeitendem Betrieb - Keine weiteren Infektionsfälle

Weitere Neuinfektionen gab es hingegen in zwei Schulen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

09.12.2020

Salzgitter. Am gestrigen Dienstag wurde bekannt, dass sich 14 Personen in einem fleischverarbeitenden Betrieb mit dem Coronavirus infiziert hatten (regionalHeute.de berichtete). Wie die Stadt Salzgitter am heutigen Mittwoch berichtet, gebe es aus dem Betrieb bislang keine weiteren Infektionsfälle.



Dennoch habe das Gesundheitsamt am heutigen Mittwoch 31 Neuinfektionen gemeldet. So gebe es zwei Neuinfektionen an Schulen. Eine Lehrkraft an der Emil-Langen-Realschule sei positiv auf Covid-19 getestet worden. Die zur Lehrkraft gehörende Klasse habe sich bereits wegen eines zuvor positiv getesteten Schülers in häuslicher Quarantäne befunden. Einen weiteren bestätigten Infektionsfall habe es unter den Schülerinnen und Schülern der Hauptschule Fredenberg gegeben. Aktuell sei in Klärung, ob Infektionsschutzmaßnahmen notwendig werden.




zur Startseite