Das Unwetter wütete: In Salzgitter blieb es aber relativ ruhig

von Alexander Panknin


Volle Gullys. Symbolfoto: Werner Heise
Volle Gullys. Symbolfoto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Salzgitter. Am gestrigen Nachmittag tobte ein gewaltiges Unwetter über unsere Region. Starke Regenfälle sorgten für überflutete Straßen und vollgelaufene Keller. Neben Blitz und Donner wütete auch ein starker Sturm, der für einige schwere Baumunfälle sorgte. Salzgitter blieb zum Glück allerdings größtenteils unversehrt.


Auf Anfrage von regionalHeute.de fassten die Einsatzkräfte dieGeschehnisse knapp zusammen: "relativ ruhig".

Es habe nur wenig Einsätze gegeben, kommentierte Sabine Goldfuß, Pressesprecherin der Polizei Salzgitter. Demnach hätten nur einige Äste auf den Straßen gelegen und es habe weiterhin ein paar vollgelaufene Gullys gegeben.

Die Feuerwehr berichtete von einem Blitzeinschlag in ein Gebäude, Personen seien aber nicht geschädigt worden.

Lesen sie auch


https://regionalsalzgitter.de/warnung-vor-schweren-gewittern-mit-sturm-und-hagel/


mehr News aus Salzgitter

Themen zu diesem Artikel


Wetter Feuerwehr Feuerwehr Salzgitter Polizei