Falsche Spur: LKW bleibt in Unterführung zum VW-Werk hängen

von Alexander Dontscheff


Der Fahrer musste aus seiner Kabine befreit werden. Fotos: Rudolf Karliczek
Der Fahrer musste aus seiner Kabine befreit werden. Fotos: Rudolf Karliczek

Salzgitter-Beddingen. Am heutigen Montagmorgen, kurz vor 7 Uhr, ereignete sich in der Einfahrt zum Südparkplatz des Volkswagen Werkes Salzgitter in der Eisenhüttenstraße ein LKW-Unfall. Der Fahrer musste verletzt ins Krankenhaus nach Braunschweig gebracht werden.


Wie Thomas Kinder, Einsatzleiter Wachabteilung II der Werksfeuerwehr, vor Ort berichtete, hatte der Fahrer desunbeladenen LKW die falsche Spur ins Werk Salzgitter genommen. Er fuhr in die PKW-Unterführung ins Südtor und klemmte dort fest. Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus seiner Kabine befreit werden. Zunächst wurde er vom Rettungsdienst des Gesundheitsschutzes im VW-Werk betreut, dann aber in die Klinik Holwedestraße gebracht.

Auch die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Beddingen waren im Einsatz. Die Mitarbeiter mussten die andere Zufahrt zum Parkplatz benutzen.

[image=5e1775a7785549ede64e233b] [image=5e1775a7785549ede64e233c] [image=5e1775a7785549ede64e233d] [image=5e1775a7785549ede64e233e]


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


VW Feuerwehr Feuerwehr Salzgitter