whatshotTopStory

Stadt Salzgitter meldet weitere Coronafälle an Schulen, Kita und in Heimen

Damit ist die Zahl der Coronafälle auf 756 angestiegen.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

09.11.2020

Salzgitter. Die Stadt Salzgitter meldet am heutigen Montag weitere sechs Neuansteckungen mit dem Coronavirus. Neue bestätigte Infektionsfälle wurden über das Wochenende und heute am Gymnasium Am Fredenberg, der Emil-Langen-Realschule und der BBS-Fredenberg bekannt. Eine weitere Gruppe einer Kita ist von Quarantänemaßnahmen betroffen.



Am heutigen Montag, 9. November, registrierte das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter 6 Neuerkrankungen mit Covid-19. Dabei wurden Infektionsfälle an der Gymnasium Am Fredenberg, der Emil-Langen-Realschule und der BBS-Fredenberg bekannt. Soweit notwendig wurde für die betroffenen Klassen häusliche Quarantäne angeordnet. Des Weiteren ist eine weitere Gruppe einer Kita ist von Quarantänemaßnahmen betroffen. Es handelt sich dabei um die Kita Friedenskriche.

Weitere Fälle im Pflegeheimen


Durch die im Pflegezentrum Irenenstift nach dem Salzgitter-Modell durchgeführte Pooltestung wurden dem Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter am vergangenen Samstag, 7. November, zwei Fälle im Kreise des Personals gemeldet. Diese hatten jedoch keinerlei Kontakt zu den Bewohnerinnen und Bewohnern. Auch im AWO Altenheim am Eikel wurden in Folge der dort durchgeführten Pooltestung am vergangenen Wochenende zwei neue Infektionsfälle (ein Fall im Kreis des Personals und ein Fall unter den Bewohnerinnen und Bewohnern) bekannt.

Am heutigen Montag, 9. November, beträgt die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen in Salzgitter 756. Akut infiziert sind 413 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 169,56.














zur Startseite