whatshotTopStory

Weitere Corona-Fälle an Salzgitteraner Seniorenheimen - Insgesamt 13 Neuerkrankungen am Mittwoch

Durch einen Defekt an einem Diagnosegerät kann es in den nächsten Tagen zu Schwankungen bei der Zahl der gemeldeten Neuinfektionen kommen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

25.11.2020

Salzgitter. Im Alloheim Thiede wurden am heutigen Mittwoch weitere drei Infektionsfälle in der Bewohnerschaft bekannt. Auch in der GERAS Seniorenpflege "Am Fredenberg" gab es einen weiteren bestätigten Infektionsfall im Kreis der Mitarbeiter. Das teilt die Stadt Salzgitter in einer Pressemeldung mit.



Das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter registrierte am Mittwoch 13 Neuerkrankungen mit Covid-19. Die Gesamtzahl steigt somit auf 1.205. Akut infiziert sind 530 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 194,65.

Defekt an Diagnostikgerät


Die Stadt weist daraufhin, dass es am Dienstag in einem der durch das Gesundheitsamt mit der Untersuchung der Covid-19-Rachenabstriche beauftragten Labor zu einem Defekt an einem Diagnostikgerät gekommen ist. Dadurch fielen die aktuell gemeldeten Infektionszahlen vermutlich geringer aus. Das Gerät werde nach Angabe des Labors spätestens am morgigen Mittwoch repariert oder ersetzt. In den Folgetagen könne es dadurch bedingt zu Nachmeldungen von Testergebnissen und damit zu höheren Neuinfektionszahlen kommen.


zur Startseite