Sie sind hier: Region >

Samtgemeindebürgermeisterwahl: Henning Evers will antreten



Samtgemeindebürgermeisterwahl: Henning Evers will antreten

Der Obernholzer möchte in seinem Wahlkamp Missstände in Hankensbüttel adressieren.

Henning Evers.
Henning Evers. Foto: Privat

Hankensbüttel. Nachdem in einigen Samtgemeinden im Landkreis Gifhorn die ersten Kandidaturen für die Kommunalwahlen 2021 bekannt wurden, hat nun auch das Obernholzer SPD-Mitglied Henning Evers in einer Pressemitteilung angekündigt, in Hankensbüttel für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters kandidieren zu wollen. Der parteilose Amtsinhaber Andreas Taebel kündigte vor Kurzem an, sich nicht erneut um das Amt bewerben zu wollen.



Henning Evers versteht seine Kandidatur als Angebot an alle Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde Hankensbüttel, die sich „endlich wieder ein dynamischeres, persönlicheres und kraftvolleres politisches Engagement und einen Anwalt für ihre Sache im Rathaus“ wünschen. „Politik heißt etwas wollen, nicht etwas müssen. Gleichzeitig habe ich Politik auch immer so verstanden, dass man auch bereit dazu sein muss, Verantwortung zu übernehmen. Ich habe Lust, hier wirklich etwas zu verändern“, sagt er, und zielt damit deutlich auf Missstände in der Samtgemeinde ab, die er in seinem Wahlkampf gezielt ansprechen will.

Evers hofft nun auch auf die Unterstützung weiterer Parteien und Personen. Er freue sich auf die anstehenden Diskussionen und ein geordnetes Nominierungsverfahren, heißt es in der Pressemitteilung.


zum Newsfeed