Sie sind hier: Region >

Schaubrüten der „Osterküken“ im Naturhistorischen Museum



Braunschweig

Schaubrüten der „Osterküken“ im Naturhistorischen Museum


Foto: Staatliches Naturhistorisches Museum
Foto: Staatliches Naturhistorisches Museum Foto: Staatliches Naturhistorisches Museum

Artikel teilen per:

Braunschweig. Seit dem heutigen Dienstag können Besucher in der Pockelsstraße 10 Hühnerküken beim Brüten beobachten. Vom 27. März bis zum 8. April präsentiert das Staatliche Naturhistorische Museum zum 22. Mal die alljährliche beliebte Osterküken-Ausstellung. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Museums hervor.



Seit drei Jahren bietet sich die Möglichkeit, bereits die Brutzeit der Küken live zu verfolgen. Die diesjährigen „Bielefelder Kennhühner“ und „Marans-Hühner“ eines Lehrter Züchters werden bei 37 bis 38 Grad Celsius in einem elektrischen Schau-Brutapparat im Museum erbrütet. Nach zirka drei Wochen Brutzeit werden die ersten Küken erwartet.

Osterküken Sonderschau

Laufzeit: 27. März bis 8.
Brutbeginn: 6. März
Ausstellungsort: Pockelsstraße 10, 38106 Braunschweig
Öffnungszeiten: täglich 9 bis 17 Uhr, mittwochs bis 19 Uhr
Eintrittspreise: Erwachsene 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder (6 bis 17 Jahre) 3 Euro
Hinweis: Die Eintrittskarten berechtigen gleichzeitig zum Eintritt in die Sonderausstellung "Haie. Räuber seit Jahrmillionen".
Veranstaltungsort: Staatlichens Naturhistorisches Museum, Pockelsstraße 10, Braunschweig


zur Startseite