whatshotTopStory

Vermutlich Brandstiftung: Scheune in Hornburg angesteckt ***aktualisiert***

von Anke Donner



Artikel teilen per:

08.08.2014


Hornburg. Am Freitag gegen 16.30 Uhr wurde die Feuerwehr Hornburg zu einem Scheunenbrand am Stadtrand von Hornburg gerufen. Die schnelle Alarmierung und das frühzeitige Eintreffen der Feuerwehr konnten ein Ausbreiten des Brandes verhindern. Spezialisten der Polizei Salzgitter waren am Brandort und stellten fest, dass an der Ostseite der Scheune der Brand ausgebrochen war. Bisher Unbekannte hatten vermutlich einen massiven Balken des Gebäudes angezündet.

Die Scheune in der Nähe des Kleingartenvereins gilt als Unterstell-Möglichkeiten für diverse landwirtschaftliche Fahrzeuge. Ein aufmerksamer Zeuge hatte Rauchschwaden entdeckt, die aus der Scheune drangen.


Von der Außenseite drang das Feuer in die Scheune. Foto: Anke Donner



Die Feuerwehr Hornburg rückte mit drei Fahrzeugen an und konnte eine Ausbreitung des Feuers verhindern, indem von innen und außen gelöscht wurde. Schaden an den Landmaschinen sei nach ersten Beobachtungen nicht entstanden. Die Wehr Schladen rückte zur Unterstützung ebenfalls aus, konnte den Brandort aber ohne Einsatz wieder verlassen.

Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Personen wurden nicht verletzt! Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


zur Startseite