Sie sind hier: Region >

Schilder werden abgebaut - So geht es mit dem Ratskeller weiter



Wolfenbüttel

Schilder werden abgebaut - So geht es mit dem Ratskeller weiter

von Werner Heise


An der Rathaus-Fassade werben noch immer Schilder für das 2016 geschlossene Brauhaus im Ratskeller. Foto: Werner Heise
An der Rathaus-Fassade werben noch immer Schilder für das 2016 geschlossene Brauhaus im Ratskeller. Foto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Das Brauhaus im Ratskeller des Rathauses am Stadtmarkt ist 2016 geschlossen worden. Seither wurde keine dauerhafte Nachnutzung gefunden. Doch die Werbeschilder von einst prangen immer noch auffällig an der Rathaus-Fassade und laden unwissende Gäste in die nicht mehr vorhandene Gastronomie ein. Das soll sich jetzt ändern.



Aufgefallen war dieser Umstand dem Ratsabgeordneten Axel Kohnert (SPD), der im städtischen Bauausschuss am Dienstagabend anregte, die Schilder abzumontieren. "Ein Leichtes", versprach Stadtbaurat Ivica Lukanic. Zudem informierte er, dass die Verwaltung zu Mitte Juni dieses Jahres ein Verfahren zur Findung eines neuen Betreibers eröffnen wolle. Ob dann Baumaßnahmen am Ratskeller nötig seien, das würde das spätere Konzept zeigen. Der jetzige Zustand würde einem Weiterbetrieb jedoch nicht im Wege stehen. Bürgermeister Thomas Pink ergänzte zudem, dass man in den letzten Tagen zwei lokale Gastronomen durch das Objekt geführt habe, die Interesse am Betrieb des Ratskellers gezeigt hätten.


zur Startseite