Braunschweig

Schlossmuseum informiert: Führungen für Schulklassen


Die Medienstationen des „Historischen Menüs“ im Schlossmuseum Braunschweig wurden für die Nutzung durch Schulklassen konzipiert. Foto: Schlossmuseum/M.Kruszewski
Die Medienstationen des „Historischen Menüs“ im Schlossmuseum Braunschweig wurden für die Nutzung durch Schulklassen konzipiert. Foto: Schlossmuseum/M.Kruszewski

Artikel teilen per:

26.05.2016




Braunschweig. Das Schlossmuseum Braunschweig bietet spezielle Führungen für Schulklassen an, die in Anlehnung an den Lehrplan von eigens geschulten Gästeführern durchgeführt werden. Eine Förderung der Richard Borek Stiftung bietet die Möglichkeit, ein Kontingent an kostenlosen Schulklassenführungen anzubieten.

Durch seine Dauerausstellung vermittelt das Schlossmuseum Braunschweig Schloss- und Herrschaftsgeschichte mit dem Schwerpunkt auf der Geschichte des Schlosses im 19. Jahrhundert. Die Medienstationen des „Historischen Menüs“ bieten darüber hinaus vielfältige Hintergrundinformationen über die Entwicklung des Schlosses auch im 20. Jahrhundert. Durch selbständige Recherche können die Schülerinnen und Schüler diese Informationen abrufen.

Momentan bietet die Ausstellung „Marie! Die Frau des Schwarzen Herzogs“ noch bis zum 25. Juni zudem Einblicke in das Leben einer Frau um 1800, das durch die napoleonischen Kriege eine entscheidende Wendung nahm. An ihrer Biographie lassen sich die Auswirkungen des Expansionsstrebens Napoleons am konkreten Beispiel verdeutlichen.

Weitere Informationen erhalten Sie im Schlossmuseum unter 0531-470-4876.


zur Startseite