Sie sind hier: Region >

Schneelast auf den Dächern: Keine Notbetreuung in den Kitas Fümmelse und Halchter



Wolfenbüttel

Schneelast auf den Dächern: Keine Notbetreuung in den Kitas Fümmelse und Halchter

Auch in den anderen Einrichtungen ist die Notbetreuung nur eingeschränkt möglich. Am Mittwoch findet erneut kein Präsenzunterricht an den Schulen statt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Aufgrund der weiterhin sehr angespannten Wetterlage und den - trotz aller Räummaßnahmen im Schichtbetrieb - schwierigen Straßenverkehrsverhältnissen in Wolfenbüttel werden die Eltern gebeten, ihre Kinder auch am Mittwoch möglichst zu Hause zu betreuen. Die Stadt Wolfenbüttel bietet zwar eine eingeschränkte Notbetreuung in den Kindertagesstätten an, die allerdings nur in absolut zwingenden Fällen in Anspruch genommen werden kann. Das teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit. Wie der Landkreis Wolfenbüttel ergänzt, fällt am Mittwoch auch der Präsenzunterricht aus.



Die eingeschränkte Notbetreuung können vor allem Kinder beanspruchen, deren Eltern in den derzeit besonders relevanten Berufsgruppen des öffentlichen Interesses (Medizinischer Dienst, Polizei, Rettungsdienst und Räumdienste) tätig sind. Die Kindertagesstätten Fümmelse und Halchter können aufgrund der Schneelast auf den Dächern aus Sicherheitsgründen noch keine Notbetreuung anbieten. Hier muss zunächst eine Beseitigung der Schneemassen erfolgen, bevor der Betrieb wieder aufgenommen werden kann.

Mittagessen nicht in allen Kitas


Es kann vor und in den Kitas zu Einschränkungen kommen. Das betrifft auch die Parksituation vor den Einrichtungen. Wie der Stadt mitgeteilt wurde, werden morgen nicht alle Caterer die Mittagessen in die Kitas liefern können. Mit Blick auf die Anstrengungen der Räumdienste und die Wetterprognose ist in den kommenden Tagen von einer leichten Entspannung der Situation auszugehen. Es wird weiterhin aktuelle Information über die Notbetreuung in den Kitas für die restliche Woche geben.

Präsenzunterricht fällt weiter aus


Wie der Landkreis Wolfenbüttel mitteilt, fällt in den Schulen im Landkreis, einschließlich der Stadt Wolfenbüttel, der Präsenzunterricht am Mittwoch wegen extremer Witterungsverhältnisse aus. Dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 13 an allen Förderschulen, allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen. Eine corona-bedingte Notbetreuung findet statt. Ausnahmen sind hier die Peter-Räuber-Schule und die Schule am Teichgarten in Wolfenbüttel.

Der Unterrichtsausfall bezieht sich allein auf den Präsenzunterricht im Szenario B. Nur für diese Schülerinnen und Schüler fällt der Unterricht in den Schulen aus. Der Distanzunterricht/ das Homeschooling in den Szenarien B und C findet statt.


zur Startseite