Sie sind hier: Region >

Schnelles Internet für neue Wohneinheiten



Braunschweig

Schnelles Internet für neue Wohneinheiten

von Max Förster


Schnelles Internet für Braunschweig. Symbolfoto: Robert Braumann
Schnelles Internet für Braunschweig. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:




Braunschweig. Mit dem Ausbau des Glasfasernetzes bis ins Wohnzimmer soll Braunschweig demnächst auf der Überholspur der Daten-Autobahn fahren. Den Anfang machen jetzt im westlichen Stadtgebiet 36 Wohneinheiten im Neubaugebiet Belfort und zehn in der angrenzenden Blumenstraße. Dies sei aber nur der Beginn einer großen Ausbau-Offensive für Braunschweigs Neubaugebiete, so Julien Mounier, Vorstandsmitglied von BS Energy.

Für Bürger und Unternehmen sei der schnelle Datenzugriff ein immer wichtiger werdendes Kriterium, wenn es um die Standort- oder Wohnungssuche gehe. Deshalb soll sich der Ausbau des Glasfasernetzes nicht nur auf die oben genannten 46 Wohneinheiten beschränken. Zusammen mit der Volksbank BraWo Projekt GmbH sollen weitere 140 Wohneinheiten am Langen Kamp und 98 neue Wohneinheiten in Waggum mit der superschnellen Glasfaserverbindung ausgestattet werden. "Außerdem planen wir mit der Nibelungen Wohnbau 200 Wohneinheiten im Neubaugebiet Nördlicher Ring und in der Weststadt das Projekt Alsterplatz, bei dem 219 Wohneinheiten auf dem ehemaligen Gelände der IGS-West entstehen", erklärt Mounier. Ziel sei es, die Infrastruktur bis zum Übergabepunkt in der Wohnung errichten.

Glasfaser - sicher, schnell, stabil


Anders als bei der bisher üblichen elektrischen Datenübertragung mit Kupferleitungen biete die Lichtwellenleitertechnik viele Vorteile. Neben der sehr viel höheren Geschwindigkeit im Down-und Upload, die anders als bei Kupferkabeln unabhängig von der Entfernung zum Verteilerkasten stabil gehalten wird, sei Glasfaser zudem weitaus weniger störanfällig, weil elektromagnetische Störfelder benachbarter Kabel die Glasfaserleitungen nicht beeinflussen, heißt es in einer Pressemitteilung von BS Energy.


zur Startseite