Sie sind hier: Region >

Schnelles Internet: Landkreis Peine erhält 3,15 Millionen Euro für Breitbandförderung



Peine

Schnelles Internet: Landkreis Peine erhält 3,15 Millionen Euro für Breitbandförderung

Der Bund fördert zunächst die sogenannten weißen Flecken. Das sind Gebiete, in denen aktuell keine NGA-Versorgung mit mindestens 30Mbit/s besteht und in den nächsten drei Jahren keine NGA-Netze geplant sind.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Berlin. Der Landkreis Peine erhält rund 3,15 Millionen Euro aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes. Darüber informiert die örtliche Bundestagsabgeordnete Ingrid Pahlmann (CDU) in einer Pressemitteilung.



„Ich freue mich, dass mit dem Förderbescheid aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur der Landkreis Peine Mittel erhält, um den Breitbandausbau in der Region dort voranzubringen, wo private Anbieter nicht ausbauen", so Pahlmann. Eine zeitgemäße digitale Infrastruktur sei ein Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit einer Kommune. Der Breitbandausbau sei daher eine zentrale Herausforderung in den Kommunen. Der Bund habe bisher bereits elf Milliarden Euro bereitgestellt, damit in den unterversorgten Regionen mit staatlicher Förderung der Ausbau vorangetrieben werden könne. Über sechseinhalb Milliarden Euro seien bereits in Förderprojekten in den "weißen Flecken" gebunden.

Von weißen und grauen Flecken


Der Bund fördert zunächst in diese weißen Flecken und plant das Förderprogramm auf sogenannte graue Flecken auszuweiten. Als weiße Flecken gelten unterversorgte Gebiete, in denen aktuell keine Next-Generation-Access-Versorgung (kurz: NGA-Versorgung mit mindestens 30Mbit/s) besteht und in den nächsten drei Jahren keine NGA-Netze geplant sind. Bei grauen Flecken handelt es sich um Gebiete, in denen aktuell lediglich ein NGA-Netz verfügbar ist und in den kommenden drei Jahren kein weiteres NGA-Netz geplant ist.

Das bereits im Oktober 2015 gestartete Bundesprogramm wurde 2018 neu aufgelegt. Das übergeordnete Ziel ist superschnelles Internet mit mindestens 1 Gigabit/s in ganz Deutschland bis 2025. Mit der Förderung konnte die Bundesregierung bereits 2,2 Millionen Anschlüsse mit schnellem Internet versorgen. Das BMVI verteilt die Mittel an die Landkreise und Kommunen und unterstützt sie mit Zuschüssen von bis zu 70 Prozent der Investitionssumme.


zur Startseite