Salzgitter

Schnupperkurs erstmalig vorgestellt


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay

Artikel teilen per:

17.11.2017

Salzgitter. Ein gezieltes Trainingsprogramm zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit chronischen Erkrankungen und ständig negativen Stimmungen und Gedanken stellt die Rotkreuz-Sozialberatung erstmals in Salzgitter vor. Das DRK lädt dazu für Donnerstag, 30. November, von 17.30 bis 19.30 Uhr zu einem Schnupperkursus ein.


Der in Kooperation mit dem Coach, Berater und Trainer für emotionale Kompetenzen, Walter Kuhlgatz angebotene Kurs findet am Sitz der DRK-Sozialberatung und -Krebsberatung im Moränenweg 90 in Salzgitter-Fredenberg statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung über Sonja Hoffmann, Sozialberaterin und Psychoonkologin beim DRK-Kreisverband Braunschweig-Salzgitter, Tel. 05341 / 939 00 89, wird gebeten.

Die Lebensqualität von Menschen mit Krebserkrankungen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Lunge oder des Muskel-Skelett-Apparates sei häufig zusätzlich beeinträchtigt, weil sich neben körperlichen Symptomen auch dauerhaft belastende Gefühle wie etwa Angst, Ärger oder Trauer einstellen. Der Umgang mit diesen belastenden Gefühlen könne durch ein gezieltes Trainingsprogramm erlernt werden. Dabei gehe es nicht um das Verdrängen oder Überwinden der Gefühle, sondern darum, wie solche Gefühle angenommen und angemessen reguliert werden können, weist das DRK hin.

Wie das gelingen könnte, werde in dem Schnupperkursus gezeigt. Einfach erlernbare Übungen und ihr regelmäßiger Einsatz könnten zu einem hilfreichen Umgang mit sich und den eigenen Gefühlen und damit entscheidend zur Lebensqualität bei Betroffenen und begleitenden Angehörigen beitragen, erläutert Walter Kuhlgatz. Die Veranstaltung am 30. November ist kostenfrei und soll vor allem ganz praktisch zum Mitmachen anregen und zur Teilnahme an einem umfassenden Workshop „Training emotionaler Kompetenzen“ (TEK) im Januar 2018 ermuntern.


zur Startseite