Wolfenbüttel

Schöppenstedt: Händel-Oratorium und Bach-Kantate zum Mitsingen


Die Kantorei Schöppenstedt lädtinteressierte Sängerinnen und Sänger herzlich ein. Foto: Jan Borner
Die Kantorei Schöppenstedt lädtinteressierte Sängerinnen und Sänger herzlich ein. Foto: Jan Borner Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:

02.01.2018

Schöppenstedt. Die Kantorei Schöppenstedt begeht im Jahr 2018 das Jubiläum ihres 100-jährigen Bestehens. Aus diesem Grund stehen in der ersten Jahreshälfte zwei außergewöhnliche Projekte auf dem Plan, zu denen der Chor interessierte Sängerinnen und Sänger herzlich einlädt.



Die Kantorei Schöppenstedt feiert im Jahr 2018 ihr 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass sind unter der Leitung von Propsteikantor Julian Heider für die erste Jahreshälfte zwei besondere Chorprojekte geplant, zu denen neue Sängerinnen und Sänger herzlich eingeladen sind.

Am 20. Mai wird im Gottesdienst zum Pfingstsonntag die festliche Kantate "O ewiges Feuer, du Ursprung der Liebe" BWV 34 von Johann Sebastian Bach aufgeführt, begleitet von Solisten und Mitgliedern des Staatsorchesters Braunschweig. Am 10. Juni singt der Chor das Oratorium "Das Alexanderfest" von Georg Friedrich Händel gemeinsam mit der Propsteikantorei Königslutter, Solisten und dem Orchester "Camerata Instrumentale Berlin".

Die Kantorei freut sich über Verstärkung in allen Stimmgruppen. Die Proben finden ab dem 15. Januar 2018 immer montags von 19:30 bis 21:30 Uhr statt. Zusätzlich sind Sonderproben am 26.1., 27.1., 23.2., 24.2. und 26.5. geplant. Interessenten sind herzlich eingeladen, ohne Anmeldung an einer der ersten Proben teilzunehmen. Notenmaterial kann über den Chor für 24 Euro erworben werden, weitere Kosten für die Teilnahme entstehen nicht.


zur Startseite