Sie sind hier: Region >

School´s Out: Malteser rückten zu 25 Einsätzen aus



Braunschweig

School´s Out: Malteser rückten zu 25 Einsätzen aus

von Max Förster


Sieben Personen mussten vom Malteser-Hilfsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Symbolfoto: Robert Braumann
Sieben Personen mussten vom Malteser-Hilfsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Symbolfoto: Robert Braumann Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:




Braunschweig. Am Mittwoch feierten rund 5.000 Schüler das Ende des Schuljahres im Bürgerpark (regionalHeute.de berichtete). Für medizinische Notfälle stand der Sanitätsdienst der Malteser bereit. Zu insgesamt 25 Einsätzen rückte das 24-köpfige Team aus.

Die Malteser gehen mit einem positiven Fazit aus dem diesjährigen School´s Out-Festival, erklärte Frank Stautmeister, Stadtbeauftragter des Malteser Hilfsdienstes. Zwar blicke man auf insgesamt 25 Einsätze zurück, aber "in Relation zur Masse Mensch, waren das Peanuts", betonte er. Anfangs sei alles recht ruhig gewesen, erst in den Mittagsstunden häuften sich dann die Vorfälle. Hier handelte es sich zum größten Teil um Kreislaufprobleme und dem überhöhten Konsum von Alkohol, obgleich die alkoholbedingten Fälle im Vergleich zum Vorjahr deutlich abgenommen hätten, so Stautmeister. Für sieben Personen endete der Schools´s Out mit einem Besuch im Krankenhaus.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/schools-out-fette-party-zum-ferienstart/


zur Startseite