Goslar

Schornsteinfeger muss Brand bekämpfen


Ein Schornsteinfeger musste eingreifen. Er kehrte den Schornstein von oben. Foto: Feuerwehr
Ein Schornsteinfeger musste eingreifen. Er kehrte den Schornstein von oben. Foto: Feuerwehr Foto: Feuerwehr

Artikel teilen per:

20.01.2017

Bad Harzburg. Feuerwehr und Schornsteinfeger wurden am Freitagnachmittag zu einem Schornsteinbrand oberhalb des Radau-Wasserfall gerufen



Zu einem Brandeinsatz wurde die Bad Harzburger Feuerwehr heute am heutigen Freitagnachmittag um 12.40 Uhr alarmiert. In der Straße „Am Taternbruch“, oberhalb des Radau-Wasserfalls, war es in einem einsam stehenden Einfamilienhaus zu einem Schornsteinbrand gekommen.

Die Feuerwehr kontrollierte den betroffenen Bereich und durch einen Schornsteinfeger wurde der Zug der Schornsteins von oben, über die Drehleiter, gekehrt. Der entstandene Schaden dürfte verhältnismäßig gering sein, Personen kamen nicht zu Schaden. Nach einer knappen Dreiviertelstunde war der Einsatz beendet und die Einsatzkräfte konnten die Heimfahrt antreten.

Im Einsatz waren die Bad Harzburger Feuerwehr mit dem ersten Lösch- und Hilfeleistungszug (Führungsfahrzeug, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiter und Löschgruppenfahrzeug) und ein ortsansässiger Schornsteinfegermeister.


zur Startseite