Sie sind hier: Region >

Schüler nahmen an Management Information Games bei MKN teil



Wolfenbüttel

Schüler nahmen an Management Information Games bei MKN teil


Die Schülerinnen und Schüler der Großen Schule nach der Präsentation ihrer Ergebnisse des Firmenplanspiels. Fotos: Tanja Bischoff
Die Schülerinnen und Schüler der Großen Schule nach der Präsentation ihrer Ergebnisse des Firmenplanspiels. Fotos: Tanja Bischoff

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Am Donnerstagabend präsentierten Schülerinnen und Schüler der Großen Schule Ihre Ergebnisse des Management-Information-Game (MIG). Vom 21. Bis 25. Oktober nahmen die Schüler an dem Unternehmensplanspiel im Rahmen der Wirtschaftswoche teil.



Ein Bericht von Tanja Bischoff

Veranstalter ist das Bildungswerk der Niedersächsichen Wirtschaft gemeinnützige GmbH. Zusammen mit der MKN Maschinenfabrik Kurt Neubauer GmbH & Co. KG wurde den Schülern der Großen Schule die Möglichkeit gegeben, eine Woche hinter die Kulissen zu schauen und Wirtschaft zu erkunden und zu erleben.



Personalleiterin der MKN, Sandra Müller begrüßte alle anwesenden Eltern und Interessenten. Zusammen mit Ulrich Rode vom Bildungswerk hat sie das Unternehmensplanspiel organisiert und die Schüler durch die Woche begleitet. Spielleiter Dominik Koeppen erklärte den Ablauf. Es gab Fachvorträge zu den Themen Bilanz und Erfolgsrechnung, Marketing, Personalmanagement und vieles mehr. Dann wurden die Themen BWL und VWL behandelt. Im Rahmen des PC-gestützten Planspiels MIG übernahmen die Teilnehmer die Rollen von Vorständen konkurrierender Aktiengesellschaften. Die Schüler haben in drei Gruppen jeweils Ihre eigene Firma repräsentiert und ihr neu entwickeltes, einzigartiges Induktionskochfeld vorgestellt. Hier konnte durch geschickte Planung, zielgerichtetes Entscheiden von Absatzzahlen, Vertriebswegen, Produktionsmengen und einiges mehr gepunktet werden. Im Anschluss hatten die Zuschauer die Möglichkeit Fragen zu den Produkten zu stellen. Abschließend wurde über die beste Präsentation abgestimmt. Die Schüler zeigten sich begeistert von der Möglichkeit in das Arbeits- und Wirtschaftsleben hineinschnuppern zu können. Ziel des Seminars sei es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den vielfältigen und zum Teil komplexen Wechselwirkungen zwischen Einzelunternehmen und Gesamtwirtschaft vertraut zu machen.

<a href= Die Schüler bei der Präsentation ihres neu entwickelten Induktionskochfeldes.">
Die Schüler bei der Präsentation ihres neu entwickelten Induktionskochfeldes. Foto:


zum Newsfeed