Sie sind hier: Region >

Schülerfilm nominiert für niedersächsischen Kurzfilmpreis



Salzgitter

Schülerfilm nominiert für niedersächsischen Kurzfilmpreis


Noch bis zum 10. März kann man auf YouTube für den Film abstimmen. Einfach den Daumen hoch klicken. Foto: Kai Baltzer
Noch bis zum 10. März kann man auf YouTube für den Film abstimmen. Einfach den Daumen hoch klicken. Foto: Kai Baltzer Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:




Salzgitter. Ein Zeichentrickfilm aus Salzgitter hat es mit Unterstützung des Medienzentrums der Stadt unter die Top Zehn des 3. inklusiven niedersächsischen Schülerkurzfilm-Wettbewerbs "ganz schön anders" geschafft. Ausgewählt wurde der Film "Freak" (zu sehen auf Youtube) von Schülern des Gymnasiums Salzgitter-Bad.

In dem Zeichentrickfilm spielt ein Mädchen mit der seltenen Hautkrankheit „Ichthyose“ (Fischschuppenkrankheit) die Hauptrolle. Weil sie anders aussieht, wird sie von einigen Mitschülern zunächst ausgegrenzt und gemobbt. Ihre Freunde halten aber zu ihr und fördern ihr Talent als Sängerin. In der toll gezeichneten Bildergeschichte wächst die Hauptdarstellerin schließlich mithilfe ihrer Freunde über sich hinaus.


Insgesamt standen 88 Schüler-Filme aus Niedersachsen zur Auswahl. Das Thema war „Mut“. Die große Preisverleihung findet am 15. März um 11 Uhr im Astor Grand Cinema Hannover mit Nina „LaGrande“ Binias (Schirmfrau) statt. Hauptpreis ist eine Reise nach Berlin.

Noch bis zum 10. März können Zuschauer ihren Lieblingsfilm wählen und diesem zum Extra-Publikumspreis verhelfen. Der Schülerfilm mit den meisten positiven Bewertungen bei Youtube gewinnt den Extrapreis.


zur Startseite