Braunschweig | Wolfenbüttel

Schülerfirma der HBG spendet an Kinderhospiz


v.l. Hinryk Elte, Lukas Kosel, Luca Behrens, Frau Groth vom Kinderhospiz, Steffen Lohmann und Florian Schöckel, Schüler der Schülerfirma der HBG. Fotos: HBG
v.l. Hinryk Elte, Lukas Kosel, Luca Behrens, Frau Groth vom Kinderhospiz, Steffen Lohmann und Florian Schöckel, Schüler der Schülerfirma der HBG. Fotos: HBG

Artikel teilen per:

21.06.2018

Wolfenbüttel/Braunschweig. Die Fair Trade Schülerfirma der HBG hat vor 300 Schülern der 9. und 10. Klassen einen Scheck über 1150 Euro an das Braunschweiger Kinderhospiz Löwenherz übergeben.


Die Summe setzt sich aus Überschüssen der Firma und einem Preisgeld zusammen, welches die Schüler für ihr ehrenamtliches Engagement vom Braunschweiger Dom bekamen. 
Die Firma besteht aus fünf Schülern der Klasse 10, die entsprechend dem Votum ihrer Aktionäre für das Kinderhospiz Löwenherz in Braunschweig gespendet haben. "Wir wollten auch regional Gutes tun" war der Hauptgrund, sagte Lukas. "Wir möchten nicht nur auf uns gucken, sondern anderen Menschen in unserer Umgebung helfen, die aufgrund ihrer schweren Erkrankung kein normales Leben führen können. 
Frau Groth, die den Scheck für das Hospiz entgegennahm, war sehr erfreut über das soziale Engagement der Schüler. Sie zeigte einen Film über die Arbeit des Kinderhospizes. Unter den Gästen waren die Dompredigerin Frau Götz, die Landrätin Frau Steinbrügge und Frau Roseneck, eine Mitarbeiterin des Weltladens, der als Kooperationspartner zum Erfolg der Schülerfirma beigetragen hat. "Diese ehrenamtliche Arbeit sollte gefördert und gewürdigt werden" so Frau Steinbrügge.

Im nächsten Jahr wird die Firma als AG weitergeführt. Dies ist auch der Wunsch der aktuellen Leiterin Frau Schneider.


Anwesende bei der Übergabe. vorne links: Die anwesende Landrätin Christiana Steinbrügge. Foto:


zur Startseite