whatshotTopStory

Schützen- und Volksfest: Das DRK ist im Notfall zur Stelle


Das DRK ist auf dem Schützenfest vertreten. Foto: Nico Flebbe
Das DRK ist auf dem Schützenfest vertreten. Foto: Nico Flebbe

Artikel teilen per:

27.06.2018

Goslar. Die sanitätsdienstliche Betreuung des jetzt beginnenden Schützen- und Volksfestes in Goslar übernimmt auch in diesem Jahr das Deutsche Rote Kreuz (DRK) mit seinen ehrenamtlichen Einsatzkräften. Dies teilte das DRK am Mittwoch mit.


Deren Unfallhilfsstelle befindet sich in der Schützenallee gegenüber der Gaststätte „Lindenhof“. Bei einem akuten Notfall sollten Hilfesuchende die Rettungsleitstelle über die bekannte Notrufnummer 112 informieren. Sie informiert dann die DRK-Sanitäter auf dem Veranstaltungsgelände. "Wichtig ist hierbei die Angabe der Standnummer, damit dem Verletzten bzw. Erkrankten in kurzer Zeit geholfen werden kann. Diese Nummer ist gut sichtbar an jedem Stand angebracht", so Sören Fritze, Bereitschaftsleiter des DRK Goslar.


zur Startseite