whatshotTopStory

Schützen- und Volksfest Goslar: "Da kannst du was erleben"

von Eva Sorembik


Eine Jaguar-Bahn verspricht Vergnügen für Jung und Alt. Symbolfoto: Eva Sorembik
Eine Jaguar-Bahn verspricht Vergnügen für Jung und Alt. Symbolfoto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

23.06.2017

Goslar. Jedes Jahr im Juli findet zehn Tage lang das große Schützen- und Volksfest auf dem Goslarer Osterfeld mit rund 86.000 Quadratmetern statt. Jung und Alt können sich ab 30. Juni auf Schützentradition, Adrenalin im Blut, Fahrtwind im Haar und jede Menge Spaß mit Freunden und Familie freuen.


Schützentradition & Bürgerparade


Auftakt der Veranstaltung ist der traditionelle musikalische Schützenumzug, der am Samstag ab 14.30 Uhr durch die gesamte Altstadt zum Festplatz (Osterfeld) führt und jedes Jahr hunderte Schaulustige anzieht.

Spaß, Adrenalin & Kirmes-Klassiker für die ganze Familie


Unter dem Motto „Da kannst du was erleben“ erwarten die Besucher rasante Fahrgeschäfte, vielfältige Imbiss- und Ausschankbetriebe mit Kirmes-Klassikern sowie der Pott- und Krammarkt.Neben klassischen Fahrvergnügen wie der Jaguarbahn und dem Riesenrad, gibt es zahlreiche neue Highlights zu entdecken.

Besonders vielversprechend sind in der Kategorie Action und Adrenalin folgende Attraktionen zu nennen: Hinter dem Namen „Ghost Rider“ etwa verbergen sich überschlagende Gondeln, die erstmalig für das Goslarer Publikum bereit stehen. Auch „Artistico“ gehört zum neuen Aufgebot, das für Schaukelspaß in 45 Metern Höhe stehen soll. Außerdem wird es mit „Feuer und Eis“ eine spektakuläre Schnellschienenbahn geben.

Jeweils an den Freitagen um 23 Uhr sorgen große Höhenfeuerwerke über dem Festplatz für besondere Atmosphäre. Der Herrenabend am Dienstag, 4. Juli, lädt besonders Firmen, Behörden und Vereine zum gemeinschaftlichen Schützenfestbummel ein.Am Mittwoch, 5. Juli, lädt das Schützenfest mit vergünstigten Preisen zum Familientag ein.

Wo Parken?


Für entspanntes Parken sorgt der Park-and-Ride Parkplatz in der Baßgeige, mit regelmäßigem Shuttleverkehr von Freitag-Sonntag von 15 bis 1 Uhr (9.Julibis 22 Uhr). Die Busse fahren im 20 Minuten Takt von der Gerhard-Weule-Straße kostenfrei zum Festplatz und zurück.

Öffnungszeiten:


30. Juni15 bis 2 Uhr
Montag bis Donnerstag 14 Uhr bis 0 Uhr
Dienstag 14 Uhr bis 2 Uhr
Freitag bis Samstag 14 Uhr bis 2 Uhr
Sonntag 14 Uhr bis 0 Uhr
9. Juli 14 Uhr bis 22 Uhr

Weitere Informationen mit einen Lageplan und demkomplette Festprogramm gibt es hier.


zur Startseite