Sie sind hier: Region >

Schützenverein Grafhorst führt Spendenaktion für Hochwasseropfer durch



Helmstedt

Schützenverein Grafhorst führt Spendenaktion für Hochwasseropfer durch

Am 30. Juli wird ein „Blackjack Stil“-Schießen durchgeführt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Grafhorst. Deutschland blickt aktuell mit großer Sorge in den Westen der Republik. Unwetter brachten den Menschen dort Leid und Zerstörung. Mit einer Spendenaktion am Freitag, 30. Juli, ab 18 Uhr, möchte der Schützenverein Grafhorst die Bevölkerung animieren, die vielen Opfer der Flutkatastrophe zu unterstützen. Das teilt der Schützenverein Grafhorst in einer Pressemeldung mit.



Vielerorts sind Lager errichtet worden, um die Materialien die bereits als Spende eingegangen sind, zu sortieren und zu verteilen. Einige Sachen müssen aber neu beschafft werden und hier sind die Menschen auf Geldspenden angewiesen. Aus diesem Grund hat sich der Schützenverein Grafhorst in seinem 185. Jubiläumsjahr etwas Besonderes überlegt. Im „Blackjack Stil“ soll über die Zehntelwertung versucht werden, möglichst nah an 185,1 Ringe zu kommen. Dabei ist die Anzahl der Schüsse frei wählbar. Gegen ein kleines Startgeld von fünf Euro kann jeder der Lust hat versuchen, einen der ausgelobten Preise zu gewinnen.

Für das leibliche Wohl wird an dem Abend natürlich auch gesorgt. Der Überschuss aus dem Bratwurst- und Getränkeverkauf soll dann ebenfalls gespendet werden. Jeder, der am „Blackjack Stil“-Schießen teilnehmen oder einfach nur eine Bratwurst essen möchte, ist herzlich willkommen. Natürlich können Geldspenden auch einfach nur so abgegeben werden. Der Schützenverein hofft auf regen Besuch und bittet um die Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen.


zur Startseite