Sie sind hier: Region >

Schulnetzwerk für Sibylla-Merian-Gymnasium Leiferde gefordert



Gifhorn

Schulnetzwerk für Sibylla-Merian-Gymnasium Leiferde gefordert

von Sandra Zecchino


Die Qualitätstandards der Medienausstattung soll an denen des Hauptstandortes in Meinersen angepasst werden. Symbolfoto: pixabay
Die Qualitätstandards der Medienausstattung soll an denen des Hauptstandortes in Meinersen angepasst werden. Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gifhorn. 2009, als das Medienkonzept für die kreiseigenen Schulen geplant und erstellt wurde, wurde davon ausgegangen, dass die Außenstelle des Sibylla-Merian-Gymnasiums in Leiferde nicht dauerhaft benötigt wurde. Das sieht heute anders aus, weshalb auch in Leiferde ein entsprechendes Schulnetzwerk eingerichtet werden soll.



Wie der Vorlage zu entnehmen ist, auf deren Basis aktuell die Kommunalpolitiker über das Thema diskutieren, wird aufgrund der demografischen Entwicklung im Landkreis Gifhorn sowie aufgrund der Wiedereinführung des Abiturs nach 13 Jahren davon ausgegangen, dass der Standort weiter benötigt wird.

Deshalb müssten die Qualitätstandards der Medienausstattung an denen des Hauptstandortes in Meinersen angepasst werden. Dadurch entstehen Gesamtkosten in Höhe von 45.608,80 Euro. Der Landkreis Gifhorn beantragt nun eine Zuweisung aus der Kreisschulbaukasse in Höhe von 70 Prozent.

Nachdem die Mitglieder des Ausschusses für Schule und Sport über das Thema diskutiert haben, wird die Entscheidung im Rahmen der nächsten Kreisausschusssitzung getroffen.


zur Startseite