Sie sind hier: Region >

Schulwall: Verkehr kann wieder rollen



Wolfenbüttel

Schulwall: Verkehr kann wieder rollen

von Nick Wenkel


Die Zufahrt zum Schlossplatz erfolgt mit der Freigabe des Schulwalls ebenfalls wieder an die gewohnte Stelle gegenüber der Löwenstraße. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Die Zufahrt zum Schlossplatz erfolgt mit der Freigabe des Schulwalls ebenfalls wieder an die gewohnte Stelle gegenüber der Löwenstraße. Foto: Stadt Wolfenbüttel Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel.Gute Nachrichten für die Verkehrsteilnehmer in Wolfenbüttel: Die Arbeiten im Bereich des Schulwalls konnten von der Firma Stratie rund zwei Monate früher als geplant abgeschlossen werden. Ab dem kommenden Mittwoch kann die Straße wieder frei befahren werden.



Die Stadtverwaltung hat daher entschieden, den provisorisch hergerichteten Schulwall ab Mittwoch, 24. Mai 2017, für den Verkehr freizugeben. Stadtbaurat Ivica Lukanic weist allerdings darauf hin, dass im Zuge der geplanten Bauarbeiten für das „Löwentor“ und im Zuge des Umbaus des Schlossplatzes es voraussichtlich bis Ende 2018 immer wieder kurzfristig zu Veränderungen in der Verkehrsführung aber auch zu erneuten Sperrungen kommen kann. Daher wird die KVG auch nicht wieder die Bushaltestellen anfahren, sondern beim derzeitigen Baustellenfahrplan bleiben.

Bau am „Löwentor" bereits berücksichtigt


Die neue Fahrbahnmarkierung berücksichtigt im Bereich des Schulwalls bereits den geplanten Platzbedarf für die Bautätigkeiten am „Löwentor“, so dass dort bereits die Sperrung des Gehweges erfolgt. Fußgänger werden gebeten, den gegenüberliegenden Fußweg zu nutzen. „Aufgrund der durch die dortigen weiteren Bautätigkeiten bedingten geringeren Fahrbahnbreite, wird auf dem Schulwall allerdings Tempo 30 gelten“, so Lukanic. Für die Verkehrsteilnehmer in Wolfenbüttel wird die Maßnahme der Stadtverwaltung dennoch eine spürbare Entlastung bieten.


zur Startseite