Wolfenbüttel

Sehen und Gestalten: Kooperation zwischen Kunstverein und THG


Konzentriert setzen sich die Fünftklässler mit den Tierpräparaten auseinander. Foto: Privat
Konzentriert setzen sich die Fünftklässler mit den Tierpräparaten auseinander. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

17.12.2015




Wolfenbüttel. Die Dimensionen der Malerei und Installation von Julia Schmid lotete die Klasse 5a des Theodor-Heuss-Gymnasiums mit offenem und wachem Blick Anfang Dezember bei einem Besuch im Kunstverein Wolfenbüttel aus. Ausgestattet mit neuen Klemmbrettern, angeschafft vom Eltern- und Freundeskreis des THG, notierten die Schüler und Schülerinnen ihre Beobachtungen und diskutierten über die Pflanzen- und Wolfsarbeiten der Künstlerin.

Eine Woche später ging es für die Klasse von Kunstlehrerin Birgit Camen in einem Zeichen-Workshop in der Schule um das eigene praktische Arbeiten. Unter Anleitung von Julia Schmid bot nun die schulbiologische Sammlung vielfältige Möglichkeiten zum vergleichenden Sehen und individuellen Gestalten. Die Klasse nutzte zudem die Chance, die Künstlerin persönlich zu ihrem Werdegang und ihrer Arbeitsweise zu befragen. Im nächsten Jahr wird der Kunstverein zu jeder Ausstellung Workshops für Schulen anbieten. Er greife damit seine Gründungsidee einer "Galerie und Werkstatt" wieder intensiver auf, heißt es in einem Bericht des Kunstvereins.


zur Startseite