Wolfenbüttel

SG-Triathlon Wolfenbüttel in Bokeloh am Start



Artikel teilen per:

31.07.2014


Wolfenbüttel. In Bokeloh am Steinhuder Meer fand jüngst der Wettkampf für die Triathlon-Landesliga statt. 18 Damen- und 31 Herrenmannschaften nahmen hierbei über die Sprintdistanz teil. Die besten vier Damen und fünf Herren aus jeder Mannschaft kamen in die Mannschaftswertung. Es mussten Strecken von 700 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Rad fahren und fünf Kilometer im Laufen bewältigt werden.

Bei perfekten Wetterbedingungen startete das Schwimmen im gut beheizten Freibad. Nach dem ersten Wechsel ging es auf die hügelige Radstrecke, die den Athleten viel Energie abverlangte. Anschließend musste beim Laufen zuerst eine steile Treppe überwunden werden, bevor es auf vier flache Runden ging.




Teilnehmer vom WSV an den Jugend-Landesmeisterschaften (v. l.):
Trainer Dirk Elwart, Henrik Wagner, Jule Niedung, Frederick Elwart. Foto:



Für die SG-Triathlon Wolfenbüttel starteten Athleten des Lindener Sportvereins und des Wolfenbütteler Schwimmvereins als Startgemeinschaft. Da es sich um ein gemischtes Damen- und Herrenteam handelte, wurde die Mannschaft in der Herrenwertung geführt. Henrik Wagner schaffte mit 1:12:00 Stunden das beste Einzelergebnis des Teams. Weiterhin kamen ins Ziel: Udo Cerowksi (1:15:35), Daniel Lorenz (1:15:52), Falk Mumm (1:15:58), Thomas Weiser (1:20:19), Christian Schlums (1:21:08), Dirk Elwart (1:21:39), Lutz Fritsche (1:22:53), Uwe Meinhard Dannebaum (1:27:02), Sabine Teigler (1:30:25), Agathe Erich (1:30:28) und Frederick Elwart (1:36:32). In der offenen Wertung startete Klaus Teigler und kam mit einer Zeit von 1:19:27 Stunden ins Ziel. Er belegte damit den 6. Platz in seiner Altersklasse.

Zeitgleich wurden die Landesmeisterschaften der Schüler und Jugendlichen ausgetragen. Jule Niedung erreichte in 1:14:28 Stunden einen hervorragenden dritten Platz in der Kategorie weibliche Jugend A. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille setzte sie ihre Erfolgsserie in dieser Saison fort. Da Jule Niedung bisher alle Vorgaben des Landestrainers erfüllt hat, rückte sie in den Landeskader auf und nimmt weiterhin regelmäßig am Stützpunkttraining in Wolfsburg teil. Henrik Wagner erreichte den 6. Platz und Frederick Elwart Platz 12 in der Klasse männliche Jugend A.


zur Startseite