Sie sind hier: Region >

Sickter CDU-Ratsfraktion zur Entwicklung der Ortsmitte



Wolfenbüttel

Sickter CDU-Ratsfraktion zur Entwicklung der Ortsmitte


Auf dem Foto  v. l.: Johann Seifert, Dr. Manfred Bormann, Eva-M. Reitmann, Kai Jacobs, Marco Kelb, Ulrike Bosse; bei einer Sitzung im Herrenhaus, Foto: Privat
Auf dem Foto v. l.: Johann Seifert, Dr. Manfred Bormann, Eva-M. Reitmann, Kai Jacobs, Marco Kelb, Ulrike Bosse; bei einer Sitzung im Herrenhaus, Foto: Privat Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Sickte. Am 22. Juli 2015 hat der Sickter Gemeinderat beschlossen, für die Bereich des Ortszentrums in Sickte eine Veränderungssperre zu verhängen und gleichzeitig beschlossen, für das Gebiet einen Bebauungsplan erstellen zu lassen. „Mit diesem Beschluss wollten wir erreichen, dass für den großen Bereich des ehemaligen Edeka-Geländes, des Sickter Marktplatzes bis hin zum noch bestehenden Feuerwehrgerätehaus eine sinnvolle Entwicklung ermöglicht wird“, erklärte dazu der Fraktionsvorsitzende Dr. Manfred Bormann in einer Erklärung.

Bisher sei jedoch nach über fünf Monaten seit diesem Beschluss noch nichts passiert. Der Gemeinderat und die Öffentlichkeit in Sickte könnten langsam erwarten, dass diesbezügliche bauplanerische Entwürfe vorgelegt würden, ergänzte dazu Fraktionskollege Johann Seifert. Aus diesem Grunde hat die CDU-Fraktion den Bürgermeister der Gemeinde gebeten, ihr Auskunft über die Planungen zukommen zu lassen. Ziel aller Planungen müsse es sein, die Ortsmitte als Zentrum der Gemeinde zu stärken. Dies gelte auch für den bestehenden Marktplatz.


zur Startseite