Wolfenbüttel

Sickter Heimbeirat dankt regionalHeute.de


Drei Bänk vor der Südseite des Sickter Herrenhauses, wo kein Papierkorb in der Nähe ist. Foto: Privat
Drei Bänk vor der Südseite des Sickter Herrenhauses, wo kein Papierkorb in der Nähe ist. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

11.07.2016


Sickte. Seit längerer Zeit bemüht sich der Heimbeirat des Sickter Senioren- und Therpiezentrum, für die bis zu 180 Bewohner- und 20 Tagespflegepersonen, Erleichterungen besonders für behinderte Personen zu erreichen (regionalHeute.de berichtete). Die Bewohnervertretung hatte darum gebeten, dort wo Rollstuhlfahrer Straßen überqueren wollen, Hochborde abzusenken, an den sieben Bäncken im Herrenhauspark Papierkörbe aufzustellen und vor der Aushangtafel im Park für Regenwasserablauf zu sorgen, weil sonst ein See entstehe.

Beim Neujahrsempfang äußerte der Heimbeirat diese Wünsche und weil sich nichts getan habe, ging am 18. Mai eine Erinnerung an die Politik und an die Gemeindedirektorin, die dieses Amt, neben dem Hauptamt als Samtgemeindebürgermeisterin, ausübt. Bisher, so der Sickter Heimbeirat, habe die Gemeindedirektorin Petra Eickmann-Riedel dem Heimbeirat noch nicht geantwortet. Mit Freude habe der Heimbeiratsvorsitzende Dieter Lorenz am 8. Juli auf regionalHeute.de den Artikel "Ärger um Park-Müll: Behälter sollen wieder aufgestellt werden", gelesen. Bei den Müllbehältern gehe es um die vom Heimbeirat erbetenen Papierkörbe und bei der Bürgermeisterin der Samtgemeinde Sickte gehe es auch um die Gemeindedirektorin der Gemeinde Sickte, die allein für das Eigentum der Gemeinde Sickte zuständig sei.

"Der Heimbeirat dankt ganz herzlich regionalHeute für diese Aktion, jetzt scheint das fehlende Papierkorbproblem gelöst zu sein. Ob regionalHeute nochmal eine Anfrage einleitet um auch die anderen Probleme zu lösen? Unseren Bewohnern ist es egal wer tätig wird, wichtig ist dass in der Gemeinde Sickte mehr für die Belange der Behinderten geschieht", so der Heimbeiratsvorsitzende Dieter Lorenz.


zur Startseite