Sie sind hier: Region >

Sigmar Gabriel für drei Wochen in Harvard zu Gast



Goslar | Salzgitter | Wolfenbüttel

Sigmar Gabriel für drei Wochen in Harvard zu Gast


Sigmar Gabriel bezeichnet die Einladung als „große Ehre und Privileg“. Foto: Archiv/Alexander Panknin
Sigmar Gabriel bezeichnet die Einladung als „große Ehre und Privileg“. Foto: Archiv/Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Berlin. Das „Center for European Studies“ an der Universität Harvard in den USA hat den SPD-Bundestagsabgeordneten Sigmar Gabriel eingeladen, im Herbst dort für insgesamt rund drei Wochen Vorträge zu halten, an Konferenzen teilzunehmen und mit Studenten, Wissenschaftlern und Politiker zu diskutieren. Das teilt das Büro des Abgeordneten mit.



Sigmar Gabriel bezeichnete diese Einladung, der er gerne folgen wird, als „große Ehre und Privileg“.

„Die Harvard-Universität gehört für mich weltweit zu den interessantesten Orten, an denen sich kritische Köpfe mit den Herausforderungen der Weltpolitik auseinandersetzen. Insbesondere freue ich mich darauf, die Gastrede (Guido Goldman Lecture) zu halten und an der Harvard-Konferenz `The Summit on the Future of Europe´ teilzunehmen.“

Das sogenannte “John F. Kennedy Memorial Policy Fellow“-Programm wurde vor 50 Jahren gegründet, um deutschen Journalisten, Akademikern und Politikern die Gelegenheit zu geben, neue Impulse für ihre Arbeit zu erhalten.


zur Startseite