Sie sind hier: Region >

Offleben: Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus ausgebrochen



Helmstedt

Sofa in Brand geraten: Wohnung unbewohnbar

In einem Wohnzimmer in einem Mehrfamilienhaus ist ein Brand ausgebrochen.

In einem Mehrfamilienhaus ist ein Feuer ausgebrochen.
In einem Mehrfamilienhaus ist ein Feuer ausgebrochen. Foto: Feuerwehr

Artikel teilen per:

Offleben. Am heutigen Donnerstagvormittag ist es gegen 10:14 Uhr zu einem Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus im Wiesenweg in Offleben gekommen. In einer Wohnung im zweiten Obergeschoss ist ein Feuer im Wohnzimmer ausgebrochen. Dies teilt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit.



Ein Trupp sei unter Atemschutz in die Wohnung gegangen und habe ein brennendes Sofa sowie Einrichtungsgegenstände gelöscht. Das Brandgut sei über den Balkon ins Freie gebracht worden und dort nochmals abgelöscht. Die Drehleiter sei vorsorglich in Stellung gebracht und der Dachboden kontrolliert worden. Zwei Personen wären leicht verletzt an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus transportiert worden. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben. Die Wohnung sei bis auf Weiteres unbewohnbar.


Das Sofa wurde draußen noch einmal abgelöscht. Foto: Feuerwehr




Aktualisiert:
Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, hatte eine Nachbarin Flammen in ihrer Nachbarwohnung in dem sechs Parteien-Wohnhaus entdeckt. Der 86 Jahre alte Bewohner der betroffenen Wohnung habe sich leicht verletzt bis zur Wohnungstür begeben können und wurde von einer Nachbarin aus der Wohnung gezogen. Bei der Rettungsaktion habe sich die Nachbarin ebenfalls leichte Verletzungen zugezogen. Beide Verletzten wären anschließend mit einem Rettungswagen in das Klinikum nach Helmstedt gebracht worden. Vorsorglich wurde durch die Feuerwehr das Mehrfamilienhaus evakuiert, jedoch konnten nach Abschluss der Löscharbeiten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Nach ersten Untersuchungen sei kein Gebäudeschaden entstanden. Dennoch sei der Brandort durch die Polizei beschlagnahmt worden, die auch die Untersuchungen zur Brandursache aufgenommen habe.


zur Startseite