Sie sind hier: Region >

Sommertour mit dem Landrat



Sommertour mit dem Landrat


Auch in diesem Jahr konnte das informative Radeln mit Landrat Radeck viele begeistern. Foto: Landkreis Helmstedt
Auch in diesem Jahr konnte das informative Radeln mit Landrat Radeck viele begeistern. Foto: Landkreis Helmstedt

Helmstedt. Am Sonntag war es wieder soweit: die jährliche Sommertour des Landrates Gerhard Radeck fand statt. Über 50 Teilnehmer und Helfer radelten anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Grenzöffnung entlang des „Grünen Bandes“. Begleitet wurde die Tour wie in jedem Jahr vom Deutschen Roten Kreuz um im Notfall schnell Hilfe leisten zu können. Der Landkreis Helmstedt berichtet in einer Pressemitteilung.



Gestartet wurde in Helmstedt auf dem Marktplatz. Durch den Lappwald ging es zunächst zur Burgruine Weferlingen. Dort wurden die Teilnehmer vom Landrat des Landkreises Börde Martin Stichnoth begrüßt. Frau Bernstorf und Herr Hoffmann informierten über die jetzige Burgruine und das Apothekenmuseum. Einige mutige Radler erklommen die 138 Stufen des Bergfrieds der Burg, der bei den Weferlingern als Grauer Hermann bekannt ist.

Weiter ging es zum Freibad in Walbeck, eine öffentliche Badestelle, die von den Walbeckern gehegt und gepflegt wird. Während einer Stärkung, die von Omas Küche aus Schöningen zubereitet wurde, konnten die Damen und Herren der Tour informatives über das Freibad, den Ort und die Burg erfahren. Einige nahmen die Möglichkeit wahr und kühlten sich im Wasser ab, andere besuchten das Grab des bekannten Schauspielers Ulrich Mühe, der in Walbeck ein Sommerhaus besaß und dort begraben ist.


Führung am alten Grenzübergang


Nach der Mittagspause machte sich die Gruppe auf zum Grenzlehrpfad Beendorf und Bad Helmstedt. Frau Wippich von der Stadt Helmstedt, erklärte den Anwesenden, wie wichtig das Brunnental für Beendorfer und Helmstedter war und ist. Der Grenzlehrpfad wurde auf naturbelassenen Wanderwegen angelegt, auf dem man sich an sechs Stelen informieren kann. Von dort ging es weiter zur letzten Station, der Grenzübergangsstelle Marienborn. Mit einer Führung und vielen Informationen zur Neugestaltung der Grenzübergangsstelle zu 30 Jahren Mauerfall begab sich die Gruppe auf die Rückreise zum Markplatz in Helmstedt.
Der Landrat bedankte sich ganz herzlich bei allen Teilnehmern und vor allem dem DRK und wies schon darauf hin, dass auch im nächsten Jahr eine Radtour stattfinden wird.


zum Newsfeed