whatshotTopStory

Sonne und gute Laune beim ersten Interkulturellen Hof

von Anke Donner


Auf auf dem Hof hinter der luth. Kirchengemeinde St. Thomas  startete am Freitag die Veranstaltungsreihe "Interkultruelle Höfe". Fotos: Anke Donner
Auf auf dem Hof hinter der luth. Kirchengemeinde St. Thomas startete am Freitag die Veranstaltungsreihe "Interkultruelle Höfe". Fotos: Anke Donner Foto: ANke Donner

Artikel teilen per:

13.05.2016


Wolfenbüttel. Der„Interkulturelle Hof“ startete am Freitag mit Sonne, Musik und guter Laune. Auf dem Hof hinter der luth. Kirchengemeinde St. Thomas lud der Diakonieausschuss der ev.-luth. Kirchengemeinde St. Thomas zu gemütlichen Miteinander ein.

Wie Pfarrer Andreas Riekeberg vom Stadtteilnetzwerk Nord-Ost erklärte, sollen die Treffen zukünftig zweimal im Monat stattfinden. Die Örtlichkeiten wechseln dabei. Bei den Treffen, bei denen Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Migrationshintergrund teilnehmen können, sollen zwanglose Gespräche entstehen und Kontakte geknüpft werden. Zur Freude der Organisatoren wurde schon die Auftaktveranstaltung sehr gut angenommen. Und so lauschten die Besucher bei Kaffee, Tee und Kuchen den Stücken der Musicalgruppe St. Thomas, die mit Liedern aus Peter Pan, Tabaluga, Der Schuh des Manitu und Arielle unterhielten. Moderiert wurde die Veranstaltung übrigens gleich in vier Sprachen, sodass auch sicher jeder Gast wusste, was gespielt und gesprochen wurde.


Pfarrer Andreas Riekeberg, Rainer Jonas, Kornelia Röckl und Pfarrer Matthias Eggers. Foto: ANke Donner



Der Auftakt wurde auch gleich genutzt, um die neue Koordinatorin des Wolfenbütteler Stadtteilnetzwerkes Nord-Ost der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Wolfenbüttelerin Kornelia Röckl ist die Nachfolgerin von Maria Isabel Cáceres Guerrero und wird zukünftig die Fäden in der Hand halten. Röckl freut sich auf die neue Herausforderung, versicherte sie bei ihrer Vorstellung. Auch seitens des Trägervereins des Stadtteilnetzwerks war die Freude groß, dass die Stelle wieder besetzt werden konnte und man sich nun wieder intensiv der Arbeit mit den unterschiedlichen Generationen und Kulturen kann. Die Kirchengemeinde St. Thomas wird einen weiteren „Interkulturellen Hof“ ausrichten - Am 11. November soll dort der Abschluss der Veranstaltungsreihe stattfinden.


Die Musicalgruppe St. Thomas sorgte für die musikalische Unterhaltung. Foto:


Weitere Termine und Orte der Interkulturellen Höfe:


27. Mai - Stadt Wolfenbüttel, Stadtjugendpflege und Stabsstelle Flüchtlinge, Rosenwall 1
10. Juni - Freiwilligenagentur, Kleine Kirchstraße 3
24. Juni - Salawo, Dr. -Heinrich –Jasper-Straße 51
8. Juli - Stadtteiltreff „Die Ulme“, Ulmenweg 2b
22. Juli - Kirchort St. Petrus/Wilkommens-Café, Harztorwall 2
12. August - Integrationsbüro Stadt Wolfenbüttel, Innenhof Rathaus, Stadtmarkt 3 - 6
26. August - Grundschule am Geitelplatz, Geitelplatz 5
9. September - Kirchort St. Ansgar, Waldenburger Straße 1a
23. September - Wilhelm Raabe Schule, Adersheimer Straße 60
14. Oktober - Ostfalia, Fakultät Soziale Arbeit, Am Exer 6
28. Oktober - Jobcenter, Goslarsche Straße 33
11. November - St. Thomas Kirche, Jahnstraße 1 (Abschluss)


zur Startseite