Sie sind hier: Region >

Sozialtraining und Bewährung für Schnürsenkel-Würger



Goslar

Sozialtraining und Bewährung für Schnürsenkel-Würger

von Anke Donner


Im September 2014 würgte ein Schüler aus Bad Pyrmont in einer Goslarer Jugendherberge seinen Lehrer mit einem Schnürsenkel. Nun wurde das Urteil gesprochen. Symbolfoto: Thorsten Raedlein
Im September 2014 würgte ein Schüler aus Bad Pyrmont in einer Goslarer Jugendherberge seinen Lehrer mit einem Schnürsenkel. Nun wurde das Urteil gesprochen. Symbolfoto: Thorsten Raedlein

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Goslar/Hannover. Im Fall eines 16-Jährigen aus Bad Pyrmont wurde am Landgericht Hannover am Donnerstag das Urteil gesprochen. Wegen gefährlicher Körperverletzung an seinem Lehrer wurde der Jugendliche verurteilt. Er muss nun an einem sozialen Trainingskurs teilnehmen.

Der Vorfall ereignete sich bereits im Herbst 2014. Wie aus einer Pressemitteilung des Landgerichts Hannover hervorgeht, soll der heute 16 Jahre alte Angeklagte am 24. September 2014 seinen Klassenlehrer während einer Klassenfahrt in Goslar zunächst auf die rechte Hand geschlagen und im weiteren Verlauf mit einem Schnürsenkel stranguliert haben. Daraufhin wurde Haftbefehl gegen den jungen Mann erlassen und Anklage wegen versuchten Totschlags erhoben. Einem Bericht des Nachrichtensenders n-tv zufolge wurde am Donnerstag nun das Urteil gesprochen. Der Deutsch-Russe wurde zu einer Bewährungsstrafe und der Teilnahme an einem sozialen Trainingskurs verurteilt. Einen Tötungsvorsatz sah das Gericht als nicht erwiesen an.


zur Startseite