Sie sind hier: Region >

Später Wintereinbruch im Harz: Zwei Unfälle durch glatte Straßen



Goslar

Später Wintereinbruch: Zwei Unfälle durch glatte Straßen

Im Harz ereigneten sich wegen des Wintereinbruchs gleich zwei Unfälle. Demnach hätten die Fahrer jeweils wegen der Glätte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Clausthal-Zellerfeld. Wie das Polizeikommissariat Oberharz berichtet, kam es am gestrigen Dienstag zu gleich zwei Unfällen, die sich wegen des Wintereinbruchs seit dem vergangenen Wochenende ereigneten. An beiden Unfallstellen hatten die Fahrer demnach wegen der Glätte die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren. Verletzt worden sei dabei jedoch niemand.



Demnach habe sich der erste Unfall am gestrigen Dienstagmorgen in Clausthal ereignet, wo ein Auto sich wegen der Glätte in einem Kreisverkehr quergestellt habe. Auf der abfallenden Strecke sei dann ein nachfolgendes Auto auf der glatten Fahrbahn in den querstehenden Wagen gerutscht. Ein drittes Auto sei auf dem glatten Untergrund auch nicht mehr zum Stehen gekommen und in den Unfall hineingeschlittert. Den Schade schätzt die Polizei auf etwa 7.000 Euro.

Der zweite Unfall ereignete sich am Abend desselben Tages. Dabei sei das Unfallauto zwischen Torfhaus und Altenau unterwegs gewesen. Auf winterglatter Fahrbahn sei das mit Sommerreifen bestückte Auto in einer Linkskurve ins Schleudern geraten, habe zwei Leitpfähle und eine Barke mitgerissen und sei schließlich auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen. Hier schätzen die Beamten den Schaden auf etwa 2.000 Euro.


zur Startseite