Wolfenbüttel

SPD beantragt freie Internetzugänge in jedem Ort


Die SPD hat sich auf die Fahne geschrieben, den Landkreis für „jung bis alt“ noch attraktiver zu gestalten und zündet nun die zweite Stufe des Breitbandausbaus im gesamten Landkreis. Foto: Robert Braumann
Die SPD hat sich auf die Fahne geschrieben, den Landkreis für „jung bis alt“ noch attraktiver zu gestalten und zündet nun die zweite Stufe des Breitbandausbaus im gesamten Landkreis. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

11.05.2016


Landkreis. Die SPD hat sich auf die Fahne geschrieben, den Landkreis für „jung bis alt“ noch attraktiver zu gestalten und zündet nun die zweite Stufe des Breitbandausbaus im gesamten Landkreis. Dazu hat die SPD-Kreistagsfraktion aktuell einen Antrag auf den Weg gebracht, in dem kostenlose Internet-Zugänge in jedem Ort geschaffen werden sollen.

Der kostenfreie Zugang ins Internet - in allen Orten und zu jeder Zeit - soll so in die Fläche gebracht werden, so SPD-Fraktionsvorsitzender Falk Hensel. In Gesprächen mit jungen Menschen war den Kreistagsmitgliedern der SPD schnell klar: „Hier können wir was tun", sagt Jugendhilfeausschussmitglied Martin Albinus. Jugendliche und junge Erwachsene treffen sich gerne mit Freunden in ihrem Dorf oder Ortsteil, wollen aber auch hier mit ihren Schulkameradinnen und - Kameraden in der Stadt oder im Nachbarort mobil verbunden sein. „Für Kommunikation, soziale Kontakte und Bildung spielen gerade für junge Menschen die Möglichkeiten freier Internetzugänge eine immer größer werdende Rolle“, so Martin Albinus.

Die SPD-Fraktion hat einem Antrag auf Prüfung des flächendeckenden Ausbaus mit W-LAN-Hotspots eingereicht. Mobiles Surfen könnte dann z.B. an Bushaltestellen, in der Nähe von Jugendtreffpunkten und an von Jugendlichen frei gewählten Hotspot-Standpunkten mit guter Datenverbindungsqualität möglich sein. Die Frage, wo in den Ortschaften ein solcher WLAN-Hotspot platziert könnte, soll unter Beteiligung der jungen Menschen in den Dörfern entschieden werden. Falk Hensel verdeutlicht: „Wir begeben uns hier auf einen Weg, mit dem der Landkreis weiterhin Vorreiter ist. Mit diesem Projekt, dass jeder Ort im Landkreis freie WLAN-Hotspots erhält, verbessern wir die Qualität der Infrastruktur für alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere für junge Menschen!“


zur Startseite