Bestätigte Corona-Infektionen in der Region
BS
169
GF
78
GS
61
HE
69
PE
89
SZ
58
WF
55 (+4)
WOB
184
Stand: 01.04.20, 20.13 Uhr - neue Zahlen in Rot. Genesungen werden offiziell nicht gezählt. Quelle: Offizielle Bestätigungen der Landkreise und Städte.



Wolfenbüttel

SPD fordert: Keine Kita-Gebühren für den Monat April

Durch den Coronavirus ist die Kinderbetreuung bis zum 17. April ausgesetzt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

26.03.2020

Samtgemeinde Elm-Asse. Die SPD-Fraktion im Samtgemeinderat Elm-Asse hat am 24. März beantragt, dass die Gebühren für die Kinderbetreuung für den Monat April nicht eingezogen werden. Wie bereits vom Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund kommuniziert, sollen die Beiträge aufgrund der besonderen Situation mit dem Coronavirus nicht erhoben werden. Dies berichtet die SPD-Ratsfraktion Elm-Asse.


"Nachdem von Bund und Land entsprechende Hilfsprogramme auf den Weg gebracht wurden und weiterhin werden, sollte auch die Samtgemeinde Elm-Asse hier eine schnelle und unbürokratische Lösung finden. Es geht uns darum, unseren Bürgerinnen und Bürgern in dieser für alle schwierigen Lage schnell zu helfen", so die SPD.

In enger Abstimmung mit Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann werden die Kindertagesstättengebühren für den gesamten Zeitraum der vom Land Niedersachsen angeordneten Schließung der Einrichtungen an alle Eltern erstattet oder nicht erhoben, deren Kinder in der Zeit keine Betreuung in vollem Umfang in Anspruch nehmen.
Zur Vereinfachung geschieht dies für den Schließungszeitraum 16. März bis 17. April durch das Absetzen der Gebühren für den Monat April.


zur Startseite