Sie sind hier: Region >

SPD - Fraktion im Bahnhof Börßum



Wolfenbüttel

SPD - Fraktion im Bahnhof Börßum


Im künftigen Bürgerbüro von links: Dietmar Wessel, Joachim Homes,    Susanne Fahlbusch, Matthias Reiner, Architekt Helmut Urbisch, Petra Johns, Uwe Kalb,  Silke Frerich, Oliver Ganzauer und Roswita Reimann, Foto: privat
Im künftigen Bürgerbüro von links: Dietmar Wessel, Joachim Homes, Susanne Fahlbusch, Matthias Reiner, Architekt Helmut Urbisch, Petra Johns, Uwe Kalb, Silke Frerich, Oliver Ganzauer und Roswita Reimann, Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:




Börßum. Ein Sachstandsbericht des Samtgemeindebürgermeisters Marc Lohmann zum Ausbau des ehemaligen Bahnhofsgebäudes Börßum stand auf der Tagesordnung der 29. Sitzung des Rates der Samtgemeinde Oderwald. Auch die Auftragsvergabe für die Außenanlagen galt es zu beschließen.

Die SPD-Fraktion nahm dies zum Anlass, sich auch selbst ein aktuelles Bild vom Stand der Bauarbeiten im und am Bahnhof zu machen. Informationen gab es vom Planungsbüro Urbisch Architekten aus Osterwieck aus erster, professioneller Hand: Architekt Helmut Urbisch erläuterte beim Rundgang durch das Gebäude den Stand der Sanierungsarbeiten. Für die Umnutzung zum Verwaltungsgebäude der Einwohner der Samtgemeinde Oderwald sind noch einige Arbeiten zu leisten. Gleichwohl wurde den Fraktionsmitgliedern um den Bauauschussvorsitzenden Dietmar Wessel die künftige praktikable Ausgestaltung der Büros sowie der weiteren Nutzflächen anschaulich. Der Einzug der Verwaltung der Samtgemeinde Oderwald ist zwar nicht zum 01. November realisierbar, aber wegen des deutlichen Baufortschritts doch absehbar. Fraktionssprecherin Susanne Fahlbusch bedankte sich im Namen der SPD-Fraktion für die fachkundige Führung.


zur Startseite