Sie sind hier: Region >

SPD: Grünkohlcent und Kassler Platz



Goslar

SPD: Grünkohlcent und Kassler Platz


Foto: CDU
Foto: CDU

Artikel teilen per:

Goslar. Mit einigen Gästen traf sich sozusagen zum Grünkohlabschluss die SPD Abteilung Harly in der Germania Quelle Vienenburg. Diesmal hielt der Landtagsabgeordneter Dr. Alexander Saipa die Grünkohlrede. Das teilt die SPD in einer Pressemitteilung mit.



Launig klärte er die Freunde des Grünkohls über die jahrtausendelange Tradition des gesunden Kohls auf, um dann auch gleich noch ein paar politische Reformvorschläge in seine Rede miteinzubauen. Er schlug augenzwinkernd der Grünkohlgesellschaft unter anderem vor, die Tourismusbeiträge gleich umzuwandeln in einen Grünkohlcent zur Unterstützung der heimischen Landwirtschaft, Windvorranggebiete in Vorranggebiete für den Grünkohl umzuwandeln, den Vienenburger Markt zu einem Kohlmarkt umzugestalten und Straßen umzubenennen, um dem Grünkohl zu huldigen: von der Kohlallee bis zum Kassler Platz solle alles nochmal in der Kommunalpolitik angedacht werden. Die Vorschläge sorgten für große Heiterkeit und verkürzten so die Wartezeit bis zum Essen. Ob alle gemachten Reformvorschläge Umsetzung finden, bleibt abzuwarten.

Abteilungschefin Lisa Lindner und Martin Mahnkopf freuten sich Parteimitglieder auch Gäste ohne Parteibuch begrüßen zu dürfen. In diesem Zusammenhang will die SPD Goslar weitere Formate einführen um die Themen der Stadt und der Ortschaften mit interessierten Bürger zu besprechen, so SPD-Chef Jens Kloppenburg.


zur Startseite