Sie sind hier: Region >

SPD-Landtagskandidtatin Dunja Kreiser besuchte den Weltladen



SPD-Landtagskandidtatin Dunja Kreiser besuchte den Weltladen


Christiane Döring, Dunja Kreiser, Inge Ermert und Dörthe Weddige-Degenhard. Foto: SPD
Christiane Döring, Dunja Kreiser, Inge Ermert und Dörthe Weddige-Degenhard. Foto: SPD

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel Dunja Kreiser, SPD-Landtagskandidatin, informierte sich gemeinsam mit Dörthe Weddige-Degenhard, Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion, im Weltladen Wolfenbüttel über die Arbeit des Weltladens und die Voraussetzungen für Kommunen als Fairtrade-Town anerkannt zu werden.



Wie der SPD-Stadverband berichtet, habe sichdem Gesprächergeben, dass Wolfenbüttel schon heute die fünf wichtigsten Kriterien für die Anerkennung erfüllt. Christiane Döring vom Vorstand des Weltladens erläuterte die verschiedenen Fairtrade-Siegel und hob hervor, dass die Weltläden sehr strengen Einkaufskriterien unterliegen. So muss der Weg vom Produzenten bis zum Endverbraucher genau verfolgt werden können. „Und es ist natürlich selbstverständlich, dass Menschenrechte, faire Bezahlung, Möglichkeiten zur Bildung Bedingungen für den fairen Handel sind“, so Döring weiter. Im Weltladen würden derzeit40 ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten.

Von großem Interesse für die beiden Politikerinnen war der Hinweis auf die Kampagne „Wie fair kauft meine Stadt“. „Dass man auch zum Beispiel nachhaltig produzierte Berufsbekleidung bekommen kann, ist für den kommunalen Bereich sehr interessant“, erklärte Kreiser und bedankte sich bei Döring für die ausführlichen Informationen und neuen Erkenntnisse auf diesem Gebiet.


zur Startseite