Sie sind hier: Region >

SPD Meinersen bestätigt ihren Vorstand



Gifhorn

SPD Meinersen bestätigt ihren Vorstand

Die SPD Meinersen hat vor der kommenden Kommunalwahl ihren Vorstand neu gewählt. Der Vorsitzende und seine Stellvertreterin wurden dabei im Amt bestätigt.

Die SPD Meinsersen hat ihren Vorstand im Amt bestätigt.
Die SPD Meinsersen hat ihren Vorstand im Amt bestätigt. Foto: SPD Meinersen

Artikel teilen per:

Meinersen. Mit viel Abstand und Desinfektionsmittel und somit unter ganz besonderen, coronakonformen, Bedingungen traf sich jetzt der SPD-Ortsverein Meinersen im Kulturzentrum des Ortes. Das Treffen vor Ort war notwendig, da Vorstandswahlen anstanden. So wurden Dittmar Beutel zum Ortsvereinsvorsitzenden und Erifili Athanasiadis- Gudaras zu seiner Stellvertreterin wiedergewählt. Darüber berichten die Sozialdemokraten in einer Pressemitteilung.



Ansonsten hätten die Genossen in der "bewusst kurz gehaltenen" Sitzung insbesondere über die Möglichkeiten eines Wahlkampfes in Pandemiezeiten debattiert. Im Mittelpunkt habe dabei die Frage gestanden, wie die SPD vor Ort trotz Pandemie mit den Bürgern ins Gespräch käme, um herauszufinden, welche Themen den Menschen besonders am Herzen lägen. Hier sei man insbesondere bestrebt, vermehrt junge Leute und auch Frauen für die Themen der Partei und für Politik allgemein zu begeistern.

„Wie alle Parlamente, ob kommunal oder im Bund, sollte auch unser Ortsverein möglichst alle Bürgerinnen und Bürger unserer Samtgemeinde abbilden. Dazu gehören selbstverständlich auch Frauen und junge Menschen. Es zeigt sich leider, dass vor allem die Altersgruppe zwischen 20 und Ende 40, also diejenigen, die gerade mitten im Leben stehen, eher wenig in der Politik aktiv sind. Das ist kein ausschließliches Problem der SPD, das zieht sich leider durch die gesamte Parteienlandschaft. Wir in Meinersen möchten dem aktiv entgegenwirken und diese Personen einbeziehen. Politische Themen, die diese Generation bewegen, müssen auf die Agenda. Ich zähle da etwa bezahlbaren Wohnraum, flexible Kinderbetreuungsmöglichkeiten oder auch stabile Internetverbindungen für Arbeit im Home Office. Darin waren sich zum Glück alle Anwesenden schnell einig.“, erklärt der frisch wiedergewählte erste Vorsitzende, Dittmar Beutel.


zur Startseite