Sie sind hier: Region >

SPD-Nord-Elm stellt ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 auf



Helmstedt

SPD-Nord-Elm stellt ihre Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 auf

Jörn Domeier will Samtgemeindebürgermeister werden.

SPD-Kandidaten stellen sich vor v.l.: Silvia Liebermann, Mike Büsing, Peter Ohler, Angela Stein, Jörn Domeier, Thomas Pasemann, Hans Klimsch, Dirk Ohse, Heike Winschewski, Matthias Storchmann, Anja Meumann.
SPD-Kandidaten stellen sich vor v.l.: Silvia Liebermann, Mike Büsing, Peter Ohler, Angela Stein, Jörn Domeier, Thomas Pasemann, Hans Klimsch, Dirk Ohse, Heike Winschewski, Matthias Storchmann, Anja Meumann. Foto: SPD

Artikel teilen per:

Helmstedt. Die SPD-Nord-Elm hat sich zu einer Mitgliederversammlung, am 24. Juni, getroffen, um die Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 aufzustellen. Das berichtet die SPD-Nord-Elm in einer Pressemitteilung. Wie das Abgeordnetenbüro Jörn Domeier in einer weiteren Meldung berichtet, wurde der Landtagsabgeordnete zum Kandidaten für die Wahl des Samtgemeindebürgermeisters nominiert.



Nachdem der Vorsitzende Thomas Pasemann im vergangenen Jahr die erste Onlinesitzung eines Ratsgremiums durchgeführt hatte, freute er sich im Jugend und Gästehaus in Räbke die Mitglieder der SPD auf der ersten offenen Versammlung begrüßen zu können. Die SPD-Nord-Elm traf sich, um ihre Kandidaten für die Kommunalwahl aufzustellen. Neben den Listen für die verschiedenen Räte der Einzelgemeinden, wurden auch die Kandidaten für den Samtgemeinderat aufgestellt.

Elf Kandidaten für den Samtgemeinderat


Insgesamt 19 verschiedene Kandidaten stellen sich auf den verschiedenen SPD-Listen zur Wahl für Gemeinderat bis Kreistag, darunter fünf Frauen. Für den Samtgemeinderat stehen allein elf Kandidaten zur Wahl. Neben den drei Ratsmitgliedern Klaus-Peter Ohler, Heike Winschewski und Thomas Pasemann sind weiter Mike Büsing, Jenny Hofmann, Dirk Rack, Angela Stein, Peter Groß, Hans Klimsch, Timo Hofmann und Dirk Ohse auf der SPD-Liste zu finden.


In Räbke stehen für die SPD sechs Kandidaten für den Gemeinderat bereit. Dies sind Thomas Pasemann, Angela Stein, Timo Hofmann, Jenny Hofmann, Dirk Ohse und Klaus Tostmann. Wolsdorf stellt ebenfalls sechs Kandidaten für den Gemeinderat mit Klaus-Peter Ohler, Anja Meumann, Jens-Peter Jahr, Michael Rack, Bernd Kubitschek und Hans Klimsch. Für die Gemeinde Süpplingen stehen Matthias Storchmann, Mike Büsing und Peter Groß zur Wahl. In Warberg wird Heike Winschewski auf der Bürgerliste „Bürger für Warberg (BW)“ die SPD vertreten.

Bereits im April wurden die SPD-Kandidaten für den Kreistag bestimmt. Auf Platz 2 steht Silvia Liebermann und Thomas Pasemann ist auf Platz 7 der Kreistagsliste vertreten.

100 Prozent für Jörn Domeier


Einen wichtigen Punkt auf der Tagesordnung leitete Thomas Pasemann mit einem Dank ein. Den Dank an Matthias Lorenz für 15 Jahre Tätigkeit als Samtgemeindebürgermeister und an Jörn Domeier, der auf Bitten der Findungskommission bereit war, seinen Hut in den Ring, um die Nachfolge von Lorenz zu werfen. Jörn Domeier ging in seiner Bewerbungsrede auch direkt in die inhaltlichen Punkte ein. Ein geschicktes Mobilitätskonzept, das auch aber eben nicht nur Radwege beinhalten darf, den Erhalt der Infrastruktur für den Sport, die dringend notwendige Anbindung von mehr Haushalten an das echte Glasfaser waren dabei nur einige Punkte.

Für die SPD Mitglieder schien die Vorstellung klar zu sein und die Wahlleiterin Sylvia Liebermann freute sich, als sie das Ergebnis von 100 Prozent Zustimmung für Domeier verkünden konnte. Für Jörn Domeier war dieses Ergebnis Auftrag und Verpflichtung zu gleich. „Meine familiären Wurzeln kommen aus Nord-Elm, gemeinsam werden wir nun auch weiter für eine positive Zukunft arbeiten“, sagte Domeier abschließend.


zur Startseite