Wolfenbüttel

SPD-Ortsratsfraktion Schandelah zieht Bilanz


"Tandem für Schandelah: Guido Zöllner und Ute Widow". Foto: Guido Zöllner
"Tandem für Schandelah: Guido Zöllner und Ute Widow". Foto: Guido Zöllner

Artikel teilen per:

01.09.2016




Schandelah. Die SPD-Fraktion im Ortsrat zieht eine positive Bilanz ihrer Arbeit der bald abgelaufenen Wahlperiode.

„Wir haben Wort gehalten: Die Förderung der Vereinsstrukturen und eine aktive Ortsgestaltung haben Schandelah vorangebracht. Diese erfolgreiche Politik trägt die Handschrift von Bürgermeisterin Ute Widow“, bewertet SPD-Fraktionsvorsitzender Guido Zöllner. Guido Zöllner verwies insbesondere auf das neu angeschaffte Mobiliar für die Turnhalle. „Damit sind Karneval, Seniorenweihnachtsfeier, Tanz in den Mai und weitere Veranstaltungen gesichert“, betont der Fraktionsvorsitzende. Als weitere Erfolgsbeispiele nannte er die renovierten Räume im Feuerwehrgerätehaus sowie die Erhöhung der Vereinszuwendungen. Hervorzuheben seien zudem die Neugestaltung der Hindenburgstraße, die Ausstattung der Alten Schule mit Photovoltaik, die Zustimmung zum Baugebiet „Alter Friedhof“ und nicht zuletzt das Ermöglichen des Solarparks.


zur Startseite