SPD Wolfenbüttel wählte Delegierte




[image=5e1764d2785549ede64cd0f6]Im Dettumer „Beeke-Hus“ fand gestern Abend die Unterbezirksdelegiertenkonferenz der SPD statt, bei der die Wolfenbütteler SPD insgesamt 14 Delegierte für die Bezirksdelegiertenkonferenz im April und die Landesdelegiertenkonferenz im Juli wählte. Etwa 60 Gäste kamen zu der Veranstaltung.

Zu Beginn des Abends richtete Petra Riedel, die SPD-Kandidatin für den Posten der Samtgemeindebürgermeisterin in Sickte, ein Grußwort an die Anwesenden um im Anschluss zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Marcus Bosse und Falk Hensel die Sitzungsleitung zu übernehmen. Mit Bosse und Hensel, die für jeweils einen der beiden Wolfenbütteler Landtagswahlkreise zur Wahl am 20. Januar 2013 stehen, hat die SPD ihre Personalentscheidungen früh in trockene Tücher gepackt. Nun gilt es für beide, aussichtsreiche Plätze auf den Bezirks- und Landeslisten zu bekommen.

Es folgten Berichte aus der Landes- und Kreispolitik, sowie den einzelnen Arbeitsgemeinschaften und der Jusos. Bosse kündigte eine „Sozialpolitische Konferenz“ im Landkreis Wolfenbüttel an, zu der der Spitzenkandidat der niedersächsischen SPD Stephan Weil erwartet wird. Die Veranstaltung soll am 28. März stattfinden. Auch zu einen zünftigen Spargelessen am 11. Mai wird Stephan Weil in Wolfenbüttel erwartet. Beide Termine werden noch gesondert angekündigt.

Hensel rief abschließend zur Beteiligung der diesjährigen „Nacht am Schacht“ auf, bei der eine Art Mahnwache am Asse Schacht gehalten wird. Die SPD beteiligt sich wie in den vergangenen Jahren finanziell an deren Umsetzung.

Auf dem Foto zu sehen sind von links: Reinhard Deitmar, Falk Hensel, Dörthe Weddige-Degenhard, Marcus Bosse und Petra Riedel. Foto: SPD


zum Newsfeed