Neue Aufgabe: Ken Reichel zurück bei der Eintracht

Der 35-Jährige, der insgesamt 313-mal für die Löwen auflief, wird den Verein nun aus einer neuen Perspektive kennen lernen.

Ken Reichel. Archivbild
Ken Reichel. Archivbild Foto: Agentur Hübner

Braunschweig. Der ehemalige Eintracht-Profi Ken Reichel, der bis zum Sommer 2021 beim VfL Osnabrück unter Vertrag stand, musste aufgrund einer Knieverletzung seine aktive Laufbahn beenden. Doch nun ist er zurück in Braunschweig, wie die Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA in einer Pressemitteilung berichtet.

Lesen Sie auch: Eintracht beteiligt sich an Weltfrühgeborenentag


Inzwischen hat der 35-Jährige, der zwischen 2007 und 2018 insgesamt 313-mal für die Löwen auflief, ein zweijähriges Studium zum IHK-Sportfachwirt begonnen. Im Rahmen dieser durch die Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) finanzierten Umschulung wird Reichel studienbegleitend für Eintracht Braunschweig tätig sein. Der Schwerpunkt wird hierbei im Nachwuchsleistungszentrum am Sportpark Kennel liegen.

"Eine absolute Identifikationsfigur"


„Wir sind sehr froh, dass Ken Reichel zurück bei der Eintracht ist. Er hat viele Jahre für unseren Verein gespielt und ist hier eine absolute Identifikationsfigur. Wir freuen uns nun, ihm die Möglichkeit geben zu können, den Profi-Fußball aus einer ganz anderen Sicht kennenzulernen und sind uns sicher, dass beide Seiten von der Zusammenarbeit profitieren werden“, erläutert Sportkoordinator Dennis Kruppke.

"Ein neuer Blickwinkel"


Auch Reichel ist froh, wieder bei der Eintracht zu sein: „Ich freue mich, wieder bei dem Verein zu sein, bei dem ich meine längste Zeit als Profi-Fußballer verbringen durfte. Als Spieler bekommt man nur sehr wenig von den ganzen Abläufen mit, welche um den Fußball herum geschehen und organisiert werden müssen. Umso mehr bin ich gespannt, die Eintracht in einem für mich neuen Blickwinkel kennenzulernen.“


mehr News aus der Region

Weitere spannende Artikel