Sie sind hier: Region > >

Stadt Wolfsburg ehrt junge Meister des Sports


Stadt Wolfsburg ehrt junge Meister des Sports

26. Einzelsportlern aus den Sportarten Kickboxen, Rollkunstlauf, Leichtathletik, Para-Leichtathletik, Trampolinturnen und Segeln erhielten am gestrigen Donnerstag im Föhrenkrug die Ehrungen und Glückwünsche.

Die jungen Meister des Sports mit Oberbürgermeister Dennis Weilmann.
Die jungen Meister des Sports mit Oberbürgermeister Dennis Weilmann. Foto: Stadt Wolfsburg.

Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg hat die Erfolge ihrer jungen Sportler mit einer eigenen Ehrungsveranstaltung im Föhrenkrug geehrt. 26. Einzelsportlern aus den Sportarten Kickboxen, Rollkunstlauf, Leichtathletik, Para-Leichtathletik, Trampolinturnen und Segeln erhielten am gestrigen Donnerstag im Föhrenkrug die Ehrungen und Glückwünsche für ihre besonderen sportlichen Leistungen im Jahr 2021.

Lesen Sie auch: Special Olympics World Games: Wolfsburg empfängt die Tunesische Delegation


Wie die Stadt am Freitag berichtet, übernahmen die Würdigungen der jungen Sportler Oberbürgermeister Dennis Weilmann, Sportdezernentin Monika Müller, Stadtsportbundvorsitzender Timo Kaupert sowie Sportausschussvorsitzender Robin Scheil und sein Stellvertreter Ingolf Viereck.

Oberbürgermeister Dennis Weilmann: "Ich habe allergrößten Respekt vor den jungen Sportlerinnen und Sportlern, die insbesondere im letzten Jahr großartige Leistungen gezeigt haben und ihre verdienten Ehrungen entgegennehmen konnten. Einen ganz besonderen Dank möchte ich auch an unsere Vereine richten, die junge Sportlerinnen und Sportlern fördern. Die zahlreichen ehrenamtlichen Übungsleiterinnen und Übungsleiter sowie Trainerinnen und Trainer leisten mit ihrer hervorragenden Arbeit ihren Anteil an den sportlichen Höchstleistungen."

Sport treu geblieben


Sportdezernentin Monika Müller: "Ich bin beeindruckt von unsere sportlichen Jugend, die trotz der Pandemiebedingungen im letzten Jahr ihrem Sport treu geblieben und zugleich Höchstleistungen erzielt hat. Auch dank der tollen Unterstützung durch ihre Familien, die nicht nur mitfeiern, sondern auch immer mitfiebern."


zum Newsfeed